[Blogdesign] Escape to the Land of Books // Lauras Lesezeiten

28 Juni 2016

Howdie ihr Süßen!
Ferien haben endlich begonnen und ich stecke wie man schlecht erkennen kann grade in einer Kreativen Design-Phase. (endlich mal). Das Lesen und Buchbloggen leidet zwar immer noch aber auch das versuche ich so langsam mal wieder in den Griff zu kriegen. Auch wenn selbst 3 neu angefangene Bücher mich einfach nicht packen können, ich gebe die Hoffnung nicht auf dass da bald eins kommt das mich aus der Leseflaute raushaut!

http://escapetothelandofbooks.blogspot.de/

Wie im letzten Blogdesign-Post schon angekündigt ging es dem Design von Angy mal wieder an den Kragen. Schon zum Dritten Mal xD Ich weiß nicht ob mich das beruhigen soll weil sie mich die Designs immer wieder machen lässt oder beunruhigen weil sie immer so schnell wieder die Nase voll von ihnen hat, haha.
Wie man sehen kann ist es dieses mal viel, viel schlichter und in einem leichten Beige-Ton gehalten und sonst nur Grautöne. Angy hat ja eigentlich immer sehr extravagante BÄÄM-Designs mit sehr, sehr viel Farbe, aber ich glaube selbst ihr ging das irgendwas auf den Keks, also hat sie mich beauftragt ihr mal etwas moderneres, schlichteres zu zaubern, wovon sie, wie sie selbst sagte, hoffentlich diesesmal nicht so schnell wieder die Nase voll hat, haha.



[Blogdesign] The Story between the Lines // Escape to the Land of Books // Wurm sucht Buch // Samtpfoten mit Krallen

23 Juni 2016

Hallo meine Liebsten ♥
Trotz langer Zeit die ich nicht mehr am Bloggen war und einiger Stille war ich fleißig und habe mich ans Designen gesetzt. Heute möchte ich 4 neue Blogsdesigns zeigen die ich in den letzten Wochen gemacht habe.

http://betweentheiines.blogspot.de/

Das ist der Blog der lieben Josie. Sie wollte gerne Schwarz/weiß/Pink haben. Das Blogdesign war ein Geschenk von Angy (siehe ein Blogdesign weiter unten). Ich hatte mal etwas anderes probiert mit dem Farbverlauf weil ich das so auch noch nicht gesehen habe. Alles in allem ist es ziemlich viel, aber ich mag es trotzdem sehr :)

Coverwechsel | Verlagswechsel | Formatwechsel - Geplante Fortsetzung von "Angelfall" von Susan Ee - Ines regt sich auf.

21 Juni 2016

Grrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr.
Falls ihr nicht wisst um welches Buch es sich handelt, es ist dieses hier:


Erschienen ist das Buch August 2013 bei Heyne fliegt. Ich weiß noch das ich mich voll auf das Buch gefreut hatte und das auch schon einige Zeit nach Veröffentlichung in den Händen hielt und gelesen habe - und es hat mir richtig, richtig gut gefallen auch wenn ich nicht mehr so viel von der Handlung weiß.

Wirklich lange Zeit habe ich auf News einer Fortsetzung gewartet die aber nie kamen, und selbst der Verlag bei dem ich dann nach einem Jahr mal nachfragte hat nur gesagt es wäre grade keine Fortsetzung geplant, obwohl bis dato schon alle 3 Bände auf Englisch erhältlich waren.

Was mich das Bloggen alles so lehrte

22 März 2016

Nach 3 1/2 Jahren des Bloggens habe ich sehr vieles erfahren was das Bloggen und dessen Blogger angeht. Zum Beispiel, das die Anfangszeit das Bloggens die schwerste ist, die mittlere Zeit die euphorischste und und das man mit den Jahren etwas eingesessen wird.

Das der Blog und dass Bloggen zu einem Bestandteil des alltäglichen Lebens geworden ist, ohne den man gar nicht mehr denkt. Und das man sich nach all den Jahren nicht mal mehr daran erinnern kann wie es ist nicht zu bloggen oder einen Blog zu haben, zu dem man jederzeit zurückkehren kann. Denn selbst wenn man grade nicht aktiv bloggt - er ist immer noch da und wartet förmlich darauf das man wieder aktiv wird. Wie eine Konstante im Leben, auf die man sich verlassen kann.

Ich habe gelernt, dass die wenigsten Blogger Rezensionen lesen. Und wenn, dann eigentlich nur wenn sie das Buch grade lesen, schon gelesen haben, oder eh bald vorhaben zu lesen.

Ich habe aber auch gelernt, das es immer Leute geben wird die sich deinen Mist durchlesen. Egal ob es ein Tag ist, eine Rezension oder einen völlig langweiligen Laberpost.

Ich habe gelernt, dass es dir irgendwann egal ist wie hoch deine Leserzahl ist - und du dir dann trotzdem anfängst Sorgen zu machen als dir plötzlich 5 Leute auf einmal entfolgen. Ich habe gelernt, das es nicht mehr am wichtigsten ist wie viele Kommentare oder Seitenaufrufe du hast, oder wieviele Leute bei deiner Aktion oder Lesenacht mitmachen, weil nur die Leute die dabei sind zählen. Und nicht die die fehlen.

Ich habe mit der Zeit gelernt, dass Blogger kommen und gehen. Und das es keinen Sinn hat jeden Tag einen Blog zu besuchen der schon längst stillgelegt ist, weil es keinen Abschiedspost gab und du immernoch die Hoffnung hast das vielleicht ein neuer Post kommt.

Ich habe gelernt dass man als Anfangsblogger immer das Gefühl hatte von den "Großen, alten Blogs" nicht aufgenommen oder beachtet zu werden, weil diese nach all der Zeit schon ihren eigenen privaten Bloggerkreis geformt haben und in diesem bleiben. Um dann letztdendlich irgendwann genauso zu werden.

...und das es sich doch irgendwie lohnt die kleineren zu beachten und Kontakt zu ihnen aufzunehmen um frischen Wind ins Bloggerleben zu lassen. Weil man realisiert das jeder mal Anfangsblogger ist, und auch diese viel Potenzial bieten. Und nicht nur die alten, eingesessenen Blogger die man schon seit längerer Zeit kennt.

Ich habe gelernt, dass Blogger eingebildet sind. Und schnell von einem schönen Design angezogen werden und wiederum anderen nicht folgen weil ihnen ihr Design möglicherweise nicht gefällt, egal wie die Posts sind.

Ich habe gelernt, dass Bloggen manchmal langweilig sein kann. Und man sich dringend nach Abwechslung sieht, die einem keiner geben kann. Ich habe gelernt, dass Bloggen etwas sein kann das einem so viel Abwechslung und Spaß und Freude bringen kann wie es nur wenige andere Dinge tun können.