[BR] One Way Ticket in die Hölle

Ines Caranaubahx | 24 September 2012
*ACHTUNG* 
Das ist eine alte Rezension die überarbeitet werden muss! Also bitte nicht wundern wenn sie Qualitätsmäßig weit unten liegt und nicht gut geschrieben ist! 


Titel: One Way Ticket in die Hölle

Originaltitel: The Road to Hell

Autor: Jackie Kessler

Buchart: Klappbroschüre

Genre: Fantasy

Hier Teil 1
Teil: 2

Preis: 9,95€

Seiten: 379

Verlag: Egmont LYX
Die Liebe ist ein teuflisches Spiel! Während die Ex-Dämonin Jesse noch mit den Widrigkeiten ihrer menschlichen Seele hadert, stehen plötzlich alte Gefährten aus der Hölle vor ihrer Tür. Sie wollen Jesse als ehemaligen Sukkubus zurück in die Unterwelt locken - doch diese lehnt dankend ab. Als die Höllenwesen allerdings zu unfairen Mitteln greifen und Jesses Geliebten Paul bedrohen, sieht sie sich gezwungen, in die Unterwelt zurückzukehren, um dem Teufel selbst ordentlich einzuheizen... 
Zu diesem Cover kann man leider irgendwie genauso wenig sagen wie zum ersten Teil. Das Mädchen scheint dasselbe, und das Mädchen passt einfach perfekt zu der Beschreibung von Jesse.
Die Bücher sind so toll *o* Eigentlich lese ich garnicht soviel 'Intimes' aber das Buch hat einfach was. Das hat ja nicht nur das, es ist auch wunderschön, traurig, dramatisch und weiß nicht alles... Es ist super spannend, und an manchen Stellen ärgere ich mich gleich mit Jezebl mit, weil sie sich manchmal so aufregt. Dazu kommt noch ihr supergenialer Humor, und ihr Menschliches Gewissen dass sie Peaches genannt hat, und das sich dann über den Namen aufregt. Dieses Buch beinhaltet irgendwie alles in einem. Auch nimmt das Mensch-Sein wieder eine andere Bedeutung an, und man bekommt eine ganz andere Sicht von der Hölle. Sie erscheint zwar immernoch böse, aber trotz alldem gibt es da auch ein gewisse Hoffnung. Außerdem kann man super mit dem Hauptcharakter Jezebel mitfühlen und sieht alles vor Augen ablaufen, wie ein guter Kinofilm. Kann ich wirklich nur empfehlen. Es ist Großartig!
Dieses Buch ist genauso gut wie sein Vorgänger!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen