[BR] Dark Moon

Ines Caranaubahx | 10 Oktober 2012
*ACHTUNG* 
Das ist eine alte Rezension die überarbeitet werden muss! Also bitte nicht wundern wenn sie Qualitätsmäßig weit unten liegt und nicht gut geschrieben ist! 


Titel: Dark Moon

Autor: Claire Knightley

Buchart: Gebundenes Buch

Genre: Fantasy

Teil: 1

Preis: 16,95€

Seiten: 352

Verlag: Ravensburger

Mitten im Wald findet Lydia einen verletzten jungen Mann. Er macht ihr Angst und zieht sie dennoch unwiderstehlich an. Seine Haut ist blass, sein Haar schwarz, und an Gesicht und Händen hat er Verbrennungen. Verzweifelt bittet er Lydia um Hilfe. Sie nimmt den schönen Fremden, ohne zu zögern, mit nach Hause. Sie spürt, dass er ein Geheimnis hat, und sie spürt seine tiefe Furcht. Noch ahnt sie nicht, dass sie die Einzige ist, die ihn retten kann.
Puuuuuuh. Also im ernst, viel kann man ja zum Cover nicht sagen. Ich finde die Farben passen sehr gut, das Blut sieht (im Gegensatz zu vielen anderen Covern) sogar ziemlich echt aus und die Ranken sind auch ganz hübsch. Das wichtigste ist ja das Der Titel sich hervorhebt, was hier ziemlich gut gelungen ist.
Am Anfang möchte ich sagen: Der Klappentext ist sowas von totaler Schwachsinn! Im Buch ist es ganz anders passiert: da will sie ihn sogar erst liegen lassen und wegrennen. Nichts da "ohne zögern"! Und der Klappentext passt auch irgendwie nicht so ganz zum Buch... Wenn man den Klappentext liest denkt man es würde sich nur von Anfang bis zum Ende um diesen Jungen aus dem Wald drehen, was totaler blödsinn ist. Zum Buch möchte ich noch dazu sagen, es war gut. Das kann man nicht bezweifeln. Aber es war jetzt nicht grandios. Es ist schon gut, aber es ist halt jetzt kein... joa. Es ist kein WOW-Effekt da gewesen, es war eher normal. Auch konnte ich mich nicht so gut in Lydia reinversetzen. Es wurde zwar in der Ich-Perspektive geschrieben, aber ich hatte die ganze Zeit ein bisschen das Gefühl mehr in der dritten Person daneben zu stehen, als sie selbst zu sein. Man kann das Buch nicht als Hammer, aber auch nicht als schlecht bezeichnen.
Das Buch war ganz in Ordnung.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen