[BR] Arkadien Erwacht

Ines Caranaubahx | 13 Februar 2013
*ACHTUNG* 
Das ist eine alte Rezension die überarbeitet werden muss! Also bitte nicht wundern wenn sie Qualitätsmäßig weit unten liegt und nicht gut geschrieben ist! 


Titel: Arkadien Erwacht

Autor: Kai Meyer

Buchart: Gebundenes Buch

Genre: Fantasy, Drama, Liebe

Teil: 1

Preis: 19,90 €

Seiten: 414

Verlag: Carlsen

Ein Mythos des Mittelmeers erwacht zu neuem Leben... Schon bei ihrer Ankunft auf Sizilien fühlt sich Rosa wie in einem alten Film – der Chauffeur am Flughafen, der heruntergekommene Palazzo ihrer Tante und dann die Gerüchte um zwei Mafiaclans, die seit Generationen erbittert gegeneinander kämpfen: die Alcantaras und die Carnevares, Rosas und Alessandros Familien. Trotzdem trifft sich Rosa weiterhin mit Alessandro. Seine kühle Anmut, seine animalische Eleganz faszinieren und verunsichern sie gleichermaßen. Doch in ihm ruht ein unheimliches Erbe, das nicht menschlich ist. 
Das Cover sehe ich irgendwie gespalten. Auf der einen Seite mag ich das man sofort den Titel sieht und das drumherum nicht so heraussticht. Aber auf der Vorderseite des Buches sind alle Dinge praktisch verwaschen und nicht so deutlich, und auf der hinteren Seite sieht man Sizilien total scharf wie eine Landaufnahme, das passt irgendwie nicht zusammen. Auch hätte man die Schlange etwas mehr auffällig machen können, denn sie ist ja ziemlich wichtig für das Buch...
Das Buch steht seit Anfang August in meinem Regal (ausgeliehen) und ich habe mich nie drüber bringen können es zu lesen. Aber irgendwie war ich die letzten Wochen so lesefaul und habe fast nichts gelesen.. und dann habe ich irgendwo gelesen dass Selina von "Meine-Lesewelt" das Buch toll findet und total davon überzeugt war, und dann habe ich es einfach genommen und gelesen. Am Anfang fand ich es ja wieder etwas doof das es nicht in der Ich-Perspektive geschrieben war (aber man kann ja auch nun nicht alles haben). Der Schreibstil vom Autoren hat mich allerdings sofort gefangen und ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Der Verlauf der Geschichte wurde nie irgendwie langweilig und blieb immer spanned, irgendwas passierte immer. Kai Meyer hat sich eine Struktur reingebracht die erst am Ende aufgedeckt wird wie ein spannender Krimi (okay, ich hasse Krimis aber ich stelle sie mir so für Leute vor die sie mögen). Am liebsten mochte ich ja Rosa. Der Name hat mich manchmal irgendwie gestört weil er so überhaupt nicht zu ihr passt, und ich fand es auch schade *spoiler-on* das sie sich in eine Schlange verwandelte. In eine Schlange. Toll. Alle anderen - Raubkatzen wie Löwen oder Tigern und sie - Eine Schlange? Im Ernst? Wie Öde ist DAS denn? Ne Schlange kann ja nicht mal richtig kämpfen, nur umschlingen und irgendwo reinbeißen... naja... *spoiler-off* Kai Meyer hat sich da eine tolle Welt geschafften mit mythischen Kreaturen, einer Legende die einen mitfiebern lässt und Charakteren die meine Stimmung immer besserten. Dazu noch mit Mafiageschichten ' gepa(a)rt' (höhö) und Familien die sich selbst zerfleischen. Ich bin nur froh die anderen beiden Teile hier zu haben um gleich weiterzulesen, denn es stehen noch unzählige Fragen offen die ich unbedingt beantwortet haben will.
Praktisch ein MUSS!
 48; 57; 77; 85; 105; 106; 147; 173; 178; 190; 209; 230; 243; 247; 361; 409
 

Kommentare:

  1. Huhu ,
    Schön das dir das Buch so gut gefallen hat , auf meiner Wunschliste steht es auch noch und wegen deiner Rezension ...spüre ich denn Drang es zu kaufen (da muss aber leider warten :(
    Ich bin gleich mal Leserin geworden , schön hast du es hier ;) Würde mich freuen wenn du mal bei mir vorbei schauen würdest =)
    Alles Liebe http://jemasija8.blogspot.de/
    Jenny <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja mir gehts genauso. Habe gelesen das Selina es toll findet und dann wollte ich es auch unbedingt lesen :D

      Vorher hatte ich eine negative Bewertung darüber gelesen und desswegen stand es erst von August bei mir rum ^^

      Löschen
  2. Hm, also ich finde das Cover toll <3, viel besser als das neue vom Piper-Verlag. Dass die Schlange nicht so auffällig ist, passt doch auch irgendwie, immerhin verwandelt sie sich ja erst sehr spät. Und die Carnevares sind im 1. Teil ja auch sehr wichtig...

    Den Namen Rosa finde ich auch unpassend, aber irgendwie ist das doch schon wieder ironisch, dass sie nicht gerade eien Barbie ist, oder? :D
    Und über das mit der Schlange habe ich mich auch aufgeregt :D
    Raubkatzen sind ja wohl tausendmal cooler!
    Aber Panteleone ist ja auch nicht gerade das Mega-Tier... ^^
    Obwohl ein Schwein ja irgendwie zu ihm passt ;)

    Freut mich echt, dass dir das Buch auch so gut gefallen hat!!
    Ist seit neustem auch eines meiner Lieblingsbücher =).

    LG <3
    Charlie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja ich habe es ja auch so analysiert, aber wenn man den ersten Blick draufwirft dann achtet man ja nur auf das gesamte, und das passt ja :3

      Naja aber jetzt so im 2. Teil habe ich mich irgendwie damit abgefunden das sie eine ist und irgendwie ist es ja doch irgendwie... naja. Intressant. Man kann zwar nicht soviel machen weil man auch keien Hände hat oder sowas um sich zu verteidigen und joa...

      Löschen