Gedankenfetzen: Frei sein oder Tot

Written on 13 April 2013| 10 Liebesbeweise

Viele kennen diesen einen Satz aus Delirium von Lauren Oliver und seit ich das Buch gelesen habe musste ich ständig darüber nachdenken. Der Satz fällt mir in ganz unterschiedlichen Situationen ein. Wenn ich im Bett liege, Fernsehen gucke, in der Schule herumsitze, wenn ich ein Buch lese, wenn ich einen Song höre: Dieser eine Satz geht mir nicht mehr aus dem Kopf, denn er sagt soviel für mich aus.  

Was wärt ihr lieber? Gefangen und lebend, oder Tot und Frei?
Aber was bedeutet Frei eigentlich?

So viele Leute lesen heutzutage Dystopien, und in keiner Einzigen sind die Menschen dort frei. Dabei vergessen wir, das wir das jetzt schon nicht richtig sind. 


Ich meine - Frei sein;
Bedeutet es seine Meinung frei zu äußern? Bedeutet es das Haus zu verlassen und hinzugehen wo man hinwill? Bedeutet es so zu leben wie man will?
Aber ist das denn frei sein? 
Darf man seine Meinung komplett frei äußern? Wird man nicht andauernt für seine eigene Meinung verstoßen, weil sie vielleicht anders ist als die anderen?
Darf man das Haus verlassen wie man will? Nein! Ich als 15-Jährige darf das nach Gesetzt her nicht einmal.
Darf ich leben wie ich will? Darf ich sofort reich sein wenn ich will? Kann man wirklich soviel an seinem Leben ändern wie man will? Werden sich all deine Träume erfüllen? Nein. Das wird auch nicht passieren. Denn das wäre ein langer, schwerer Weg.
Wir haben ja noch nicht einmal wirklich Privatsphäre. 
Gespräche über das Telefon werden abgehört und aufgenommen, SMS ebenfalls, Facebook klaut Daten, über Skype oder Emails unterhalten das kann man auch nicht wirklich Privat, sollte es um irgendwas illegales gehen. 
Und beim Telefonieren muss es ja nichtmal illegal sein. Da wirds immer aufgenommen. Jedes blöde Wort das du beim Telefonieren zu deiner Freundin sagst, kann ganz einfach abgehört, oder in 2 Jahren nochmal gehört werden.
Und was ist mit denen, die 'psychisch verwirrt' sind? Was ist wenn sie einen misslungenen Selbstmordversuch hinter sich haben? 
Ja, genau: entweder sie besuchen freiwillig 2 Wochenlang eine Klapse und unterschreiben irgendetwas oder sie müssen vor den Jugendrichter und der wird sie dann solange da reinstecken wie er will. Das ist ja auch keine Freiheit mehr, immerhin kann man dann nichtmehr alleine über sein leben entscheiden.
Natürlich ist das ein heikles Thema, und die Leute wollen ja nur helfen.
Trotzdem sehe ich darin keine Freiheit mehr. 
Und was ist mit den Kindern aus den verwahrlosesten Ghettos? Haben die wirklich die Freiheit sich mal eben für ein tolles Leben zu entscheiden?
"Leben ist zäh" schreibt Andrea Schacht in Kyria & Reb - und sie hat Recht.
Leben ist Zäh. 
Aber ist das eine Rechtfertigung, oder gar Ausrede?
Wir können nicht tun und lassen was wir wollen. Wir dürfen keine illegalen Sachen irgendwo runterladen, wir dürfen nicht klauen, wir dürfen ab 23 Uhr nicht mehr draußen sein, wir dürfen nicht Rauchen, wir dürfen nicht trinken, wir dürfen nicht mal wählen. Und wir dürfen auch nicht mal eben eine Person abschiessen die wir hassen. Und wenn wir es tun - na dann werden wir eingesperrt. 
Also, komplett frei sind wir also nicht. Aber das kann man sehen wie man will.
Ich fühle mich nicht komplett frei. ich fühle mich aber auch nicht eingesperrt.

Aber sind wir nicht vielleicht schon wie in Dystopien, nur nicht so extrem?
Wir werden doch auch abgehört. Wir werden zu manchen Dingen gezwungen.
Und wenn wir nicht gehorchen, dann werden wir eingesperrt.
Vielleicht sitzen wir ja schon längst in einer schlechten Zukunftsversion eines Autors.

Ich kann auch nicht genau beschreiben was ich dazu denke, denn Gefühle kann man schlecht in Worte fassen. Ich meine ja nicht das du dich jetzt abmurksen sollst weil du nicht komplett frei bist. Aber was wäre wenn es noch schlimmer wäre? Was wenn eine Mauer um dich errichtet wäre, ein System würde dich an allem hindern und du hättest ein Leben wie es jeder lebt? Alles würde für dich bestimmt werden? Jede kleine Meinungsverschiedenheit wäre dein Tot? 

Würdest du Leben wie diese hunderttausend Leute? Würdest du Rebellieren?
Wärst du Lieber Frei oder Tot? Auf welcher Seite würdest du stehen? 

Kommentare:

  1. Super Text!
    Ich kann dir da nur zustimmen, schade dass es dazu nicht viele Kommentare gibt.
    Wir werden nie richtig frei sein, wie werden immer nur eingeschränkt frei leben können.
    Auf der einen Seite ist es gut, auf der anderen wiederum nicht.
    Ich wäre lieber frei und tot, statt mich in eine Gesellschaft zu intergrieren, in der ich gefangen bin.
    Der Staat möchte nur das beste für einen, aber manchmal muss man auch selbst entscheiden dürfen.

    Und freut mich, dass du mein neues Design magst.
    Hmm, was gefällt dir an meinem Header nicht?
    Oder ist das nur persöhnlicher Geschmack?

    Sturmherz habe ich inzischen beendet und im großen und ganzen hat mir das Buch gut gefallen, aber mit hat die Magie gefehlt, von der gesprochen wurde.

    LG May

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :)
      Ja leider, keiner scheint drauf anzuspringen ^^

      Ich denke es ist eher persönlicher Geschmack ;)
      Ich mag lieber einfache überschriften und mir gefällt dieses linke... 'Gewusel' nicht so ^^

      Naja jedem das seine, aber schade das du nicht richtig vom Buch gefasst wurdest ;)

      :)

      Löschen
  2. Ich stimme ebenfalls zu. Menschen werden hier auch heutzutage schon in bestimmte Kategorien gesteckt. Geht schon mit der Schule los. Und wenn sowas wie die Schweinegrippe ausbricht, werden als erstes die Politiker geimpft. Dann so Sachen wie: von 13- 15 Uhr dürfen Kinder nicht laut sein. Ab 22 Uhr darf nicht mehr geduscht werden. Wälder dürfen teilweise nicht betreten werden und wenn man nach Cuxhaven fährt muss man Geld bezahlen wenn man an den Strand will...das is doch cray cray. Es gibt viele Dinge die einen erst auffallen wenn man drauf achtet. Das alles sind nur Kleinigkeiten, aber das Meer ist einfach das Meer, das gehört niemanden und dafür Geld zu verlangen ist für mich Freiheitsberaubung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, eben! Das ist so als wenn Leute kommen würde und sagen würden: "Wenn ihr den Sonnenuntergang angucken wollt, das kostet was!" Ich meine das gehört doch eben keinem, das sind so schöne Dinge auf der Welt und... ach... die Leute sind viel zu gierig.

      Löschen
  3. Geniale Gedanken, die du da aufgeschrieben hast!
    Ich finde die Fragen jedenfalls sehr interessant.

    Schon bei der Definition von Freiheit fängt es an. Was ist denn "frei sein" eigentlich? Ist es, tun und lassen zu können, was man will? Dann dürfte ein Mensch eigentlich nie frei sein, denn wenn jeder tun kann, was er will, schränkt er doch automatisch die Freiheit der anderen ein, oder? Wenn ich frei wäre, alle umzubringen, die ich hasse, dann würde ich diesen Menschen gleichzeitig die Freiheit nehmen, zuu leben.
    Ich denke, es sollte Freiheit in Grenzen geben, so wie bei uns. Jeder Mensch hat gewisse Freiheiten, wird aber so weit eingeschränkt, wie es nötig ist, damit andere auch in Ruhe leben können.
    Wobei das natürlich die Frage aufwirft, wie weit es denn nötig ist...

    Seit wann darf man Telefone einfach so abhören? So weit ich weiß, braucht man dafür (zumindest in Deutschland) einen richterlichen Beschluss oder so - auf jeden Fall eine Begründung, denn ejder Mensch hat ja wohl eine Privatspähre!

    Und ich glaube, ich wäre lieber eingesperrt als tot. Nicht, weil ich das an sich besser finde, sondenr weil ich zu schwach wäre, mich dagegen zu wehren und freiwillig zu sterben.
    Jetzt tönen alle groß rum, sie würden natürlich kämpfen, aber das haben die Leute vor den Nazis auch gesagt und dann doch alle weggeschaut und mitgemacht.

    LG
    Charlie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar... aber manchmal nerven diese Einschränkungen ja schon ziemlich -.-" Ich meine, wenn da ein Psycho ein Mädel umbringt finde ich schon das der Bruder oder die Familie dann das recht hat den Typen zu killen. Aber nein, dann würde man ins Gefängnis kommen. Aber hallo? Ist doch verständlich das man Rache will oder so. Nein. Ich fands besser wie früher bei den Indianer oder so als es noch um Ehre, Respekt, verdienst & dem 'Rudel' ging. Aber ich bin auch gerne wild ;D

      Ja natürlich braucht man dafür einen beschluss - aber aufgenommen werden sie ja TROTZDEM. Ich meine du kannst kein Wort beim telefonieren sagen ohne angst haben zu müssen das es aufgenommen wird.

      Naja und ich würde mich wohl auf die Seiten des Systems stellen - und Undercover arbeiten ;)

      Löschen
    2. Naja, was das Töten von Verbrechern angeht, solltest du dich lieber nicht mit mir anlegen :D. Ich finde nämlich, mal sollte niemandem das antun, wofür man ihn bestraft. Es ist doch unsinnig, einen Mörder zu töten, weil er jemanden getötet hat. Dann ist man doch nicht besser. Zumal jemand, der psychisch gestört ist, ja nichts dafür kann, dass er gestört ist (medizinisch gesehen).

      Ehre vermisse ich aber auch manchmal :/

      Also ich meine, dass man das auch nur mit Erlaubnis aufnehmen darf, aber ich hab ja auch keine Ahnugn ^^

      Das ist auch eine Variante...
      Gute Idee!!



      Löschen
    3. Ich denke schon... aber ich stehe wohl auf Mafiageschichten ^^ Ich meine das ist doch nur Vergeltung wenn der der das macht das gleiche zurückbekommt. Klar wenns psychisch dran liegt... aber nicht jeder der andere tötet ist psychisch gestört...

      Nope. Alles was du durch ein Telefon sprichst wird aufgenommen, und archiviert, und zwar für eine laaaaaaaaaaange Zeit.

      Löschen
  4. Wir hatten mal versucht in Werte&Normen aka Ethik eine Definition aufzustellen.
    Unter anderem hatten wir gesagt:
    Die eigene Freiheit darf soweit gehen wie sie die eines anderen nicht einschränkt.

    "Keep calm and love books" hatte das Beispiel: Kinder dürfen von 13-15uhr nicht laut sein etc. . Warum? Zu der Zeit herrscht Mittagsruhe.
    Wäre ein Kind zu der Zeit laut/jemand meint in der Zeit den Rasen mähen zu müssen, mit der Begründung: "Ich hab ein Recht auf Freiheit d.h. meinen Rasen zu mähen wann ich will". Kommt derjenige der zur Zeit seinen Mittagsschlaf halten will an und verklagt den ersten mit der Begrüdnung: "Ich hab ein Recht auf Freheit d.h. meinen Mittagsschlaf zu halten ohne das einer nebenan seinen Rasen mäht und stört".

    Um in mit anderen Menschen zusammenleben zu können, muss man gewisse "Opfer bringen"/ es muss Regeln geben. Ohne geht's nicht (Auch im Tier- und Pflanzenreich gibt es die).

    Aber was manche Menschen aka "Die Reichen und Mächtigen" bzw. der liebe Staat des öfteren abzieht, kann ich auch nicht gut heißen.
    Eine gewisse Kontrolle ist von Nöten, sonst gibt es zu viele die meinen die Regeln nicht beachten zu müssen.

    Aber das Problem ist, dass man, z.B. hier in Deutschland, kaum, eigentlich gar keinen, >realen< Überblick darüber hat, wie viel eigentlich kontrolliert, überwacht und beeinflusst wird. Denn nur weil etwas im Gesetz steht, heißt es noch lange nicht, dass es so ausgeführt wird, bzw. die Obrigkeit das Gesetz nicht anders deutet als die Bevölkerung.

    Und ich persönlich würde sehr wahrscheinlich den Tod über die Gefangenschaft wählen.
    Kommt natürlich auf die Definition von/ die Art der Gefangenschaft an.

    Ich möchte das hier nicht weiter ausführen, aber sagen wir einfach, dass ich akzeptiert habe dass man jede Sekunde sterben kann und ich prinzipiell kein Problem damit habe. Ich mein, wäre schon schade und grundsätzlich habe ich auch sowas das nennt sich Selbsterhaltungstrieb aka ich renne nicht einfach stumpf in den Tod.
    Aber wenn man tot ist, ist man tot. Ändern kann man's ja auch schlecht ;)
    Schlimm ist es wohl nur für die, die zurückbleiben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja klar sind Regeln nötig. Aber ist ja echt... übertrieben wie ich finde.

      Ich meine, ich schreibs jetzt mal auf Englisch;
      "In a society that has destroyed all adventures, the only adventure left is to destroy that society" Oder so ^^ ;)

      Ich finde einfach wir sind viel zu sehr eingeschränkt und die ganze Menschheit geht doch eh den Bach runter -.- ich will am liebsten wie in den Indianerzeiten nur mit der Medizin von heute ;D

      Löschen