♦ Kurzrezi: Aus Licht gewoben

Written on 14 Mai 2013| 2 Liebesbeweise


Titel: Aus Licht gewoben
Originaltitel:: Brightly Woven
Autor:  Alexandra Bracken
Buchart: Taschenbuch
Genre: Fantasy, Liebe, Drama
Teil: 1
Preis: 8,99 €
Seiten: 348
Verlag: Goldmann

KLAPPENTEXT
Nur ein Tropfen Regen verändert ihre ganze Welt...
Die sechszehnjährige Sydelle kennt nichts als Trockenheit und Dürre, bis der lang ersehnte Regen kommt - und mit ihm Wayland North. Der mysteriöse Magier ahnt, welche große Gabe Sydelle in sich trägt. Und so wählt er sie als Gefährtin für eine geheime Mission, die die beiden durch viele Gefahren bis in die entlegene Hauptstadt des Königsreichs führen soll. Denn nur, wenn Wayland seine inneren Dämonen besiegt und Sydelle ihre wahre Bestimmung erkennt, können die beiden ihrer Heimat neue Hoffnung schenken...

COVER
Ich finde das Cover ehrlich gesagt richtig schön :) Blau ist ja eh einer meiner Lieblingsfarben, das Königreich gibt auch Sinn und ich kann mir das Mädchen richtig gut als Sydelle vorstellen.

MEINUNG
Ich habe noch nicht ein Buch gelesen das so einen schweren Einstieg hatte. Ganz ganz schlimm. Ich habe 10 Seiten gelesen und habe mich gefragt wie ich das nur schaffen soll, es war soooo langweilig und so nichts für mich, diese Geschichten über Königreiche und so. Und dann war da Sydelle und die lebte in einem Dorf und hat gewebt. Toll. Urgh. Und irgendwie... ich weiß nicht wieso aber der Einstieg, der war echt... hart. Richtig richtig hart. Als würde man zum ersten mal Wandern gehen und dann gleich den Mount Everest besteigen. Aber dann... ich konnte garnicht mehr aufhören O.O Das Buch ist in der ich-Perspektive geschrieben was ich es toll finde, da ich in dieser am besten lesen kann. Und Sydelles Gefühle kann man sehr gut nachempfinden. Das sie unbedingt weg will und angst hat... Und dann kam Wayland North. Gott ich glaube ich heiraten diesen Typen :D Kann man mit einem erfunden Charakter heiraten? Ich meine dieser Typ aus Japan hat ja auch ein Kissen geheiratet...
Ich meine... ach ich kanns nicht beschreiben :D North (Ja, Sydelle nennt ihn bei seinem Nachnamen ^^) ist egoistisch und ein richtiger Arsch, muss man so sagen. Er läuft einfach in ihr leben, übernachtet in ihrem Bett, und am nächsten Tag nimmt er sie einfach mit auf seine lange Reise zur Haupstadt. Und wer hat Sydelle gefragt? Richtig - keiner.
Aber er ist auch... ein süßer arsch. Ich meine er prügelt sich betrunken (okay - doch nicht so süß) mit Typen weil sie Sydelle nur schräg angucken.
"Wollen Sie sich einmischen?", eiferte sich der Kerl. "Wissen Sie, als was mich dieses Bauernmädchen gerade beschimpft hat?" 
"Als dreckiges Schwein", antwortet North freundlich. "Aber in ihrem Leben ist nur Platz für ein dreckiges Schwein, und diese Stelle ist schon vergeben." 
Ist er nicht einfach charmant? Es ist besonders diese kleine Liebesgeschichte und diese Keiferei zwischen den beiden die mich so in den Bann zog. Schade das es vorbei ist :(

FAZIT
Auch wenn der Anfang echt schwer war - das Buch wird euch bestimmt begeistern! Ich kanns nur empfehlen :) Und ja der Anfang war schwer, aber die Liebesgeschichte zwischen den beiden und die Verzauberung die das Buch auf mich ausgeübt hat war einfach so stark als das ich ihm bloß 4 Federn geben könnte ;)
Dankeschön für dieses Rezi-Exemplar! :)

Kommentare:

  1. Schöne Rezension! :-)
    Das Buch steht auf meinem Wunschzettel und wird demnächst wohl auch gekauft werden.
    LG, Jana

    PS: Es tut mir so leid!!! Dein Buch kommt demnächst wohl noch bei dir an, aber wir haben in unserem kleinen Kaff keine Post und ich komm nur super selten dahin...Sorry, aber ich versuche mich zu beeilen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)
      Kein Problem, es ist ja nicht so als müsstest du mir etwas schicken ^-^

      Löschen