♦ Kurzrezi: Dark Queen

Written on 22 Juli 2013| 7 Liebesbeweise


Titel: Dark Queen - Schwarze Seele, Schneeweißes Herz
Originaltitel: The Pledge
Autor: Kimberly Derting
Buchart: Gebundenes Buch
Genre: Dystopie
Teil: 1
Preis: 17,99 €
Seiten: 358
Verlag: Egmont INK
Lieblingsseiten: 208; 225; 231; 307; 312; 319; 321; 344

Kaufen?
Amazon & Thalia

Leseprobe

KLAPPENTEXT
In dem von Aufständen erschütterten Königreich Ludania bestimmt die Zugehörigkeit zu einer Klasse, welche Sprache du sprichst - oder verstehst. Wenn du vergisst, wo dein Platz ist, kennen die Gesetze der Königin keine Gnade. Die siebzehnjährige Charlaina versteht alle Sprachen, jeden Dialekt. Eine gefährliche Fähigkeit, die sie schon ihr ganzes leben lang versteckt. Doch als sie auf Max trifft, bröckelt die Mauer - bis sie erkennen muss, wer er tatsächlich ist...

Zitat
"Stehen bleiben!", befahl er. "Ich will eure Hände sehen!" Er sah mich an. "Von allen!"
Ich gehorchte und hob die Hände vor mir hoch, doch Max schlug sie herunter und wollte sich nicht ergeben.
"Wir haben nichts verbrochen", erklärte er mit fester Stimme und stellte sich vor mich. "Geht zurück dann wird niemand verletzt." Die vier Männer mit denen ich gekommen war, tauschten einen bedeutungsvollen Blick aus. Offensichtlich war ich als Einzige der Meinung das wir in der Unterzahl waren. S.321

COVER
Ich muss ehrlich sagen das ich mir das Buch erst wirklich angeguckt habe als ich das Cover gesehen habe. Ja, irgendwie ist es nichts besonderes, aber irgendwie... naja, wenn man sich mal andere Cover anguckt.. also irgendwie finde ich es unterscheidet sich irgendwie von anderen. Außerdem finde ich das Mädchen passt perfekt als Charlaina.

MEINUNG
Als ich die ersten 40 Seiten hinter mir hatte, habe ich die ganze Zeit nur gedacht das wir ein billiger
"Die Tribute von Panem" abklatsch. Ich meine: Unterschiedliche Kasten, abgetragene Stiefel, die Hauptprotagonistin hat ein schlimmes Leben und eine jüngere Schwester mit blonden Haaren... okay. Soviele Vergleiche gibt es nicht, trotzdem dachte ich die ganze Zeit nur an Die Tribute von Panem. 5 Seiten später wurde mir dann aber bewusst das das Buch ganz anders werden würde. Schon am Anfang ist mir aufgefallen was für ein starker Charakter Charlaina ist. Sie versucht immer nur das beste für ihre Familie, und ihre kleine Schwester Angelina ist ihr das wichtigste. Es ist wirklich rührend zu sehen wie sehr sich Charlaina um sie kümmert. Neben ihrer Liebe zu ihrer Familie muss sie auch von ihrer Geburt an ihre Fähigkeit verstecken, das sie alle Sprachen verstehen und selbst auch sprechen kann, was sich hin und wieder als schwerer herausstellt als sie dachte. Selbst ihre kleine vierjährige Schwester Angelina, die noch nie ein Wort gesagt hatte, versteht sie. Denn Charlaina kann alle Sprachen verstehen. Sie war in einem Museum und konnte alte Sprachen verstehen und lesen, von denen sie nie auch nur gehört hatte. Als sie dann in einem Club, in den ihre beste Freundin Brooklynn sie geschleift hatte, dem jungen Max begegnete und er eine Sprache sprach die sie noch nie zuvor gehört hatte denkt sie nur noch an ihn. Als sie dann ein paar Tage später nochmals das Prey, den Club, besuchten, begegnete sie nun Xander, der scheinbar das genaue Gegenteil von Max zu sein scheint. Doch auch Xander hat seine Vergangenheit. Ebenfalls der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gefallen und diese Idee dahinter. Als die Sirenen losgingen und Charlaina mit ihrer Schwester aufbrach um zu den Mienen zu laufen und Schutz zu suchen (was nicht viele taten, die meisten liefen in Schutzbunker) ist mir erst dort aufgefallen, was ihr bester Freund Aaron eigentlich für einer war. Natürlich ist er schon vorher im Buch aufgetreten, aber erst da wurde mir klar wie er war. Statt bei seiner Familie zu bleiben, die dort ebenfalls Fluch gesucht hat, hat er Charlaina halt gegeben und bleib bei ihr bis sie gegangen ist. Und auch später, als er von der Königin gefoltert wurde, blieb er bis zum Ende Loyal.
Eigentlich fing es ja ganz einfach an. Charlaina, eine von vielen in der Arbeiterklasse. Bis zum Ende hin hat sie sich allerdings immer weiter gewandelt, vom Charakter, von ihrem ganzen Wesen. Ebenfalls hat mir gefallen das sie sich immer viele Gedanken gemacht hat und nicht alles am Leser vorbeigerauscht ist. Als dann allerdings herauskam das Max' Sprache die Sprache vom Königlichen Hofe war fing es an mit Überraschungen. Ehrlich. Alle 50 Seiten bin ich aufgesprungen und war fassungslos von der neuen Wendung. Xander ist nicht viel unbetroffener, auch er hat seine Geheimnisse. Und Brooklynn (!) von der ich wirklich nichts geahnt habe ist auch nicht ganz ohne. Im ganzen Buch tauchen immer mehr Fragen auf über die man nachdenkt, und dann BAAAMM! ergibt alles einen Sinn. Als dann die Königin langsam immer mehr dem Tode nahe kommt geht alles ganz schnell - und was sich dann herausstellt ist... einfach unfassbar. leider kann ich jetzt nicht viel sagen. Weil eben diese Fragen überall auftauchen und alles so wirr ist, dass wenn ich jetzt noch mehr sage, zu viel verraten würde.

FAZIT
Dieses Buch hat mich sofort umgehauen! Hätte ich ehrlich nicht gedacht. Es ist unglaublich spannend und ich habe es in 5 1/2 Stunden durchgehabt. Ich kann es wirklich ALLEN empfehlen!

Ich danke dem INK-Verlag von Herzen das ich dieses tolle Buch lesen durfte! :)

Kommentare:

  1. Damn, das klingt so toll =O Meine Wunschliste verlängert und verlängert sich. Dx (Wo bleibt eigentlich die Auflösung vom Hardcore-Lesen? Tut mir leid, ich bin so furchtbar ungeduldig ._.)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist es auch :3
      Die kommt morgen, muhahaha. Extra viel zeit lassen :D Aber es gibt ja nicht nur dafür Gewinne, sondern auch für andere Sachen ^-^

      Löschen
    2. Ich will nur wissen, ob ich es unter die besten 3 geschafft habe xD (Zu viel SoWi, ich hab nur noch Konkurrenzdenken drin. x.x)

      Löschen
  2. Dieses Buch ist auch schon auf meiner Wunschliste und durch deine Rezi hast du mir das Buch noch um einiges schmackhafter gemacht. =)

    LG
    Sakura

    AntwortenLöschen