♦ Kurzrezi: Renegade - Tiefenrausch

Ines Caranaubahx | 25 Juli 2013 |

Titel: Renegade - Tiefenrausch
Originaltitel: Renegade
Autor: J. A. Souders
Buchart: Gebundenes Buch
Genre: Dystopie, Liebe
Teil: 1
Preis: 16,99 €
Seiten: 368
Verlag: Piper ivi Verlag
Lieblingsseiten: 128; 138; 155; 183

Kaufen?
Amazon & Verlagsseite

Leseprobe

KLAPPENTEXT
"So viele Erinnerungen, alle verloren. So vieles, was ich mir zurückholen muss... wieder einmal. Bis sie mir das nächste mal alles wegnehmen. Aber diesmal nicht. Diesmal nicht."

Evie ist eine Gefangene, ohne es zu wissen - und ihr scheinbar perfektes Leben eine einzige Lüge. Genauso wie alles in Elysium, der paradiesischen Stadt am Grunde des Ozeans. Erst als Gavin, ein Bewohner der Oberfläche, in ihre Welt eindringt, gelingt es Evie, aus ihrem Rausch zu erwachen - und zu erkennen, dass ihre eigene Mutter ihr größter Feind ist!

ZITAT
Fassungslos verzieht er das Gesicht. "Sehr versiert? Du meinst, sie bringen dir bei, wie...?" "Aber natürlich. Vergnügen garantiert Verpaarung, und Verpaarung garantiert den Fortbestand unseres Volkes. Wir lernen alles, was wir wissen müssen", versicherte ich ihm.
"Na großartig", murmelt er. "Das ist mehr, als ich wissen wollte." Sein Tonfall klingt irgendwie seltsam, ich kann ihn nicht entschlüsseln. "Was ist denn los?", hakte ich nach. "Du musst dir keine Gedanken machen, dass du mir zeigen müsstest, was zu tun ist. Ist das nicht gut?"
"Nein", erwidert er fast schon wütend. "Warum nicht?"
"Weil ich mir jetzt Gedanken machen muss, dass ich vielleicht nicht weiß was zu tun ist."
Verwirrt runzele ich dir Stirn. Oh. "Soll ich es dir erklären?" S. 128

COVER
Also ehrlich. Ist das Cover nicht echt wunderschön? Richtiger Eyecatcher. Mir gefällt die Idee an sich auch richtig gut. Das mit dem Tropfen und dem Mädchen das darin gefangen ist. Außerdem sind die Farben zusammen einfach whoa *-*

MEINUNG
Es geht in Renegade um Evelyn, kurz Evie, die in der Stadt Elysium wohnt. Diese liegt am Grunde des Ozeans und ist praktisch nur aus Glas. (Okay, hier nebenbei: Ich war am Anfang etwas verwirrt, hat sich aber nach einer Seite gelegt.) Evie ist die Tochter des Volkes. oder sagen wir es so: Ihre Mutter ist das Oberhaupt und Evie ist ihre Tochter und wird einfach so genannt. Eigentlich scheint Evies Leben perfekt. Sie hat viele Verehrer, darunter auch der junge Timothy. Sie verstehen sich super und Evie hat auch schon geplant ihn zu wählen. Dann schneidet sich Evie an einer Rose und Timothy verarztet sie - eigentlich ja süß. Nur liegen seine Hände einen Moment zu lange auf ihren Händen, und das hat schwere Folgen. Timothy wird von den Wächtern mitgenommen und kurze Zeit später im Essraum ihrer Eltern vor ihren Augen erschossen. Einfach nur weil er sie berührt hat. Schon einmal total unfassbar. Evie ist natürlich am Boden zerstört und fängt an zu Rebellieren. Dann bekommt sie eine Spritze verpasst - und dann ist es plötzlich als wäre nichts gewesen. Evie kann sich nicht einmal mehr an Timothy erinnern. Schon hier, nach 2 Kapiteln, sieht man wie extrem die Umstände dort sind, und wie sich Elysium von unserer normalen Welt unterscheidet. Und mit der Spritze hat es auch was auf sich - durch sie verliert Evie immer wieder ihre Erinnerung. Sie hält ihr Leben so immer für perfekt obwohl es einfach nur eine große Lüge ist. Als sie dann erneut in ihrem Garten ist stürzt ein OFB (=Oberflächenbewohner) durch die Tür und versteckt sich in ihrem Garten, dich gefolgt von Wachen. Denen sagt Evie dann alles wäre okay und sucht den OFB und unterhält sich mit ihm. Allerdings packen die Wachen ihn dann doch und sperren ihn im Verließ ein. Evie wird aus irgendeinem Grund magisch von ihm angezogen, also verklickert sie ihrer Mutter das sie Antworten von ihm bekommen kann wenn ihre Mutter sie mit ihm reden lässt. Ihre Mutter vermutet nichts und lässt es zu. Daraufhin lernt sie den OFB - Gavin - immer besser kennen, verarztet ihn und tischt ihrer Mutter Lügen auf damit sie Gavin am Leben lässt. Schon hier wird mir Evie total Symphatisch. Doch dann passiert es wieder - sie löschen ihr Gedächnis und flüstern ihr Lügen ein damit sie Gavin abstoßend findet. allerdings klappt das nicht komplett, da die Gedächnislöschung bei Evie nicht richtig zu klappen scheint. Immer wieder wird sie von Erinnerungen geplagt und von Furchbaren Kopfschmerzen, sie erkennt Orte wieder an denen sie nie war aber an die letzten 10 Minuten hat sie manchmal keine Erinnerung. Ich muss ja ehrlich sagen das ich am Anfang dachte Evie wäre einfach eine OFB die von 'Mutter' adoptiert wurde und desswegen sowelche Erinnerungen hat. Allerdings habe ich mich komplett getäuscht. Im kompletten Buch tauchen Fragen auf die man sich stellt und am Ende ist das wie eine Explosion. Man kennt plötzlich die Antwort und dann ergibt alles einen Sinn. Das war das Spannende. Das man mitgedacht hat und immer am rätseln war. Aber auch die Liebesgeschichte zwischen Evie und Gavin ist wie Zucker. Als Evies Mutter irgendwann jedoch sagt das sie ihn töten lassen will schlägt Evie vor das sie sich doch mit Gavin verpaaren kann. Ich musste furchtbar lachen als ich das gelesen habe :D Alles scheint gut zu laufen, Evie schmiedet einen Plan ihn zu befreien. Doch dann kommt es komplett anders, denn Evie hört mit wie ihre Mutter plant Gavin an dem Abend ihrer Verpaarung zu töten. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt, die Bruchstücke setzen sich zusammen und dann der Höhepunkt als Evie erfährt wer sie wirklich ist - und das es tödlich für Gavin ist. Das Ende allerdings hat mich irgendwie enttäuscht. Ich kann jetzt jedenfalls nicht viel dazu sagen weil ich sonst alles verraten würde. Nur eins zum Ende:  Gavin? Wer ist Gavin?
Und dann Ende. Also echt schlimmer Cliffhänger. Ich bin schon seit 3 Stunden am überlegen ob es einen 2. Teil gibt und wie es wohl weitergeht ._. Ich habe das Buch in unglaublichen 6 Stunden durchgelesen. Ich weiß nicht wo mich das noch hinführen soll, dieses schnelle Lesen ^^
Das einzige was mich so mir so aufgefallen ist, waren 2 Denkfehler die ziemlich auffällig waren. Einmal war es so das sie geschrieben hat dass sie ihre Schuhe ausgezogen hat um nicht zu laut zu sein, und kurze Zeit später klackerten ihre Absätze auf dem Fußboden und das 2. Mal wurde sie im Bauch angeschossen und danach war es ihre Schulter die verletzt war.  Gestört hat es allerdings nicht großartig.

FAZIT
Aber das Buch war ehrlich echt super! An Spannung hat es nie gefehlt, ich habe 6 Stunden am Stück ohne Pause nur gelesen weil mich das Buch wirklich mitgerissen hat. Irgendwann hat man gedacht man wäre selbst Evie. Einfach super. kann ich jedem Fantasy/Dystopie Fan nur dringend empfehlen!


Einen ♥-lichen Dank an den Piper/ivi-Verlag.


Kommentare:

  1. Mir hat es auch suuuuuuper gefallen :)Ich hab auch gar nicht mehr aufhören zu lesen :D

    Liebe Grüße
    Yoshi

    AntwortenLöschen
  2. Dem habe ich nichts hinzuzufügen! War definitiv eine meiner Buchüberraschungen 2013. Und Teil 2 ist nicht mal auf Englisch draußen, der kommt im Herbst glaub ich ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, wenigstens gibt es einen Zweiten. Mich würde es umbringen nicht zu wissen wie es weitergeht o.o

      Löschen
  3. Das Cover ist wirklich toll! :)))

    AntwortenLöschen
  4. Offenbar hat dich das Buch mehr überzeugt als mich :D Das wirklich traumhafte Cover hat mich zum Kaufen animiert und irgendwie hat mir das Buch nicht wirklich gut gefallen. Naja, jedem das seine :D

    Übrigens - deine Musikliste: Aschregen ist wundervoll, oder? :D

    Liebe Grüße, MIss Duncebunt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fands richtig gut :D

      Haha. Dachte erst so "Was ist denn 'Arschregen'? o.O" und dann.. ja. Es ist toll *-*

      Löschen