♣ Re-Reading: Daughter of Smoke and Bone - Zwischen den Welten

Ines Caranaubahx | 11 Oktober 2013

Titel: Daughter of Smoke and Bone
Originaltitel: Daughter of Smoke and Bone
Reihe: Zwischen den Welten
Autor: Laini Taylor
Buchart: Gebunden
Genre: Fantasy
Teil: 1
Preis: 16,99€
Seiten: 491
Verlag: FJB
Lieblingsseiten: 60; 63; 156; 162; 169; 175; 190;
192; 249; 283; 304; 385; 389; 390; 435; 438; 439; 444-446;
449; 450; 458; 468-471; 473; 475

Kaufen?

Ich weiß garnicht mehr wann ich das Buch gekauft habe :D Vor ein oder zwei Jahren glaube ich. Und da war es glaube ich ein Coverkauf oder so.. weiß nicht. Der Klappentext hat mich nämlich garnicht so angesprochen (der Inhalt schon ^^). Jedenfalls, auch wenn ich nicht mehr weiß wieso das Buch bei mir zuhause liegt, oder wann und wo ich es gekauft habe, es liegt hier jedenfalls und ich bereue es nicht :D

Was würdest du dir wünschen, wenn du nur eine Perle deiner Kette opfern musst, damit dein Wunsch in Erfüllung geht? Wo würdest du hinreisen, we du bloß durch eine Tür gehen musst, um nahezu alle Ort der Welt zu erreichen?
Wie würdest du dich fühlen, wenn du den falschen Mann liebst, er aber die Antwort auf all deine Fragen ist? Karou dachte, sie wüsste, wer sie ist. Doch dann kommt es zu einer Begegnung die alles verändert...

Auf der ganzen Welt erscheinen mysteriöse schwarze Handabdrücke an Türen. Geflügelte Fremde, die durch einen Spalt im Himmel geschlüpft sind, brennen sie in Holz und Metall.

In einer düsteren, unterirdischen Werkstatt hortet ein Wunschhändler menschliche Zähne.

In den engen Gassen von Prag füllt eine junge Kunststudentin mit blauen haaren ihr Skizzenbuch mit Monstern.

In der pulsierenden Altstadt vo Marrakkesch trifft sie einen Fremden mit feuerfarbenden Augen – und eine Liebe beginnt, deren Wurzeln tief in eine gewalttätige Vergangenheit reichen.

Es war eine rhetorische Frage, aber er nahm sie ernst. „Ich bin ein Soldat.“
Und was machst du hier?“ wollte Karou wissen. „Dein Krieg ist woanders. Warum bist du hergekommen?“ Akiva holte tief Lust und sank wieder auf dem Stuhl zusammen. „Ich brauchte... etwas. Etwas anderes. Ich lebe den Krieg seit einem halben Jahrhundert...“ „Du bist fünfzig?“ rief Karou überrascht aus.
In meiner Welt lebt man lang.“ „Hast du's gut,“ meinte Karou. „Hier muss man sich mit einer Zange alle Zähne ausreißen, wenn man lange leben will.“
Bei der Erwähnung von Zähnen funkelten seine Augen bedrohlich, aber er sagte nur:
„Langes Leben ist eine Last, wenn es nur aus Elend besteht.“ S.248 & 249

Das Cover ist soooo schön. Ehrlich. Eines der schönsten Cover die ich jemals gesehen habe. Das Mädchen passt perfekt als Karou und... ach keinen Schimmer, das Cover ist einfach mega ^^

Das Cover finde ich, im Gegensatz zu unserem, richtig... urgh. Ich weiß nicht wieso aber ich finde das richtig schlecht.

Originalcover

In dem Buch geht es um Karou, eine blauhaarige Kunststudentin die in Prag lebt und 27 Sprachen sprechen konnte. Sie wuchs bei einem Wunschhändler auf – einer Chimäre namens Brimstone. Chimären waren Kreaturen aus verschiedenen Teilen von Lebewesen. Beispielsweise einer Chimäre, deren Kopf ein Löwe war, der Oberkörper der eines Leoparden war, und die Füße keine Füße sondern Pfoten eines Löwen waren. Außerdem lebten bei ihm noch die Schlangenchimäre Issa, und die Chimären Twiga und Yasri, die einzige Familie die Karou jemals hatte. Zu ihnen konnte Karou nur durch Portalen gelangen: meistens auf der ganzen Welt verteilte Türen, an die Karou dreimal Klopfte und warten musste bis Issa ihr die Tür öffnete. Denn die Türen waren magisch und Karou konnte nicht alleine in Brimstones Laden gelingen. Sobald sie in dem Laden war konnte sie aber auch in jedes Lad der Welt gelagen; sie musste einfach aus der Tür treten. In diesem Laden handelte Brimstone mit Wunschen: der Preis waren Zähne, die Meschen aus aller Welt in seinen Laden brachten um unterschiedlich mächtige Wünsche zu bekommen.
Karou wusste nie wofür Brimstone diese Zähne brauchte, und ihre Fragen beantwortete er nie, doch damit konnte Karou leben. Auch damit das sie wahrscheinlich niemals herausfinden würde wohin eine bestimmte Tür führte durch die Brimstone und die anderen Chimären manchmal verschwanden. Wenn Karou Brimstone fragte wo sich sein laden befand, dann sagte er nur „Anderswo.“ Wo sich dieses Anderswo befand wusste Karou nicht, und auch nicht ob es mehr Chimären gab. Da die Welt aber nicht wissen durfte das es Chimären gab konnte Karou nie richtige Freudschaften aufbauen, nichtmal zu Zuzana ihrer ersten richtigen Freundin, die sie seit Jahren hatte. Karou malte in ihre Skizzenbücher ihre Chimärenfamilie hinein, Brimstone, Twiga, Yasri und Issa. Doch all die anderen Studenten denken natürlich nur sie wäre Wesen, entsprungen aus Karou's Fantasie.
Als dann plötzlich Handabdrücke in den Türen erscheinen, die Portale sind, verbreitet sich das Gerücht um Engel, da viele die schönen Gestalten gesehen haben wie sie ihre Hand daraufgelegt haben, und dann plötzlich ihre Handabdrücke Metall und Holztüren zierte. Ihre Schatten haben Flügel, ihre Augen sehen aus als würde ein feuer in Ihnen brennen.
Als einer von ihnen – Akiva – bemerkt wie ein Mädchen mit blauen Haaren in den Händeln des Wuschhändlers mit drin hängt, will er sie vernichten, denn die Engel und die Chimären haben seit Jahrhunderten Krieg. Doch etwas lässt ihn zögern; Karou kommt ihm irgendwie schmerzlich bekannt vor.
Als Karou dann verletzt vor ihm flieht und in Brimstone's Laden landet steht die Tür auf. Als Issa und Yasri nicht hinsehen kann sie es vor Neugier nicht mehr aushalten und geht durch die Tür: und findet sich in einer anderen Welt wieder wo sie fast umgebracht wird. Brimstone findet sie und wirft sie, wie sie ist; verletzt und kurz vor der Ohnmacht, aus dem Laden in die Kälte und verschließt die Tür. Kurze Zeit später stehen alle Türen in Flammen und Karou weiß: die Verbindung zum Anderswo wurde unterbrochen. Dann begegnet Karou dem Engel wieder, freundet sich mit ihm irgendwie halbwegs an – und muss einsehen das ihre Verbindung viel weiter zurückreicht.

Das Buch hat mich von Seite eins sofort umgehauen.
Wirklich. Das Buch gehört ja jetzt zu meinen „Re-Reads“, und ich fand es jetzt, beim 2. Mal genauso gut wie beim ersten mal. Die Geschichte um Karou hat mich wirklich gefesselt.
Mich hat die Geschichte auch nicht so schnell wieder losgelassen. Ich hing über dem Buch und habe unmengen von Energydrinks in mich reingeschüttet weil ich weiterlesen wollte, aber immer wieder eingepennt bin. Erstmal fand ich ja irgendwie... naja. Brimstone zum Beispiel. Es ist so ein Griesgram aber irgendwie auch richtig niedlich. Beispielsweise sagt er nie bitte und zeigt nie Gefühle und er hockt wirklich immer hinter seinem Schreibtisch und trotzdem ist er manchmal richtig nett und liebevoll zu Karou, und diese Seltenheit macht es irgendwie noch niedlicher ^^
Dann sind da noch Issa, Yasri und Twiga, die Kraou ebenfalls aufgezogen haben und Karous einzige Familie sind. Sollte sich das Portal zu Brimstone einmal nicht öffnen dann wäre Karou ausgeschlossen und würde nicht hineinkommen. Das ist auch irgendwie traurig. Stellt euch vor (auch wenn es schwierig ist ^^), ihr müsst immer an eine Tür klopfen und warten bis sie geöffnet wird weil ihr nicht selbst reinkommen könnt, und ihr müsst immer daran denken „Wenn die Tür jetzt und für immer verschlossen bleibt, dann habe ich keinen einzigen mehr“.
Dann ist da noch Zuzana, Karous beste Freundin vor der sie immer Geheimnisse haben muss.
Das ganze ist nicht einfach für Karou. Als sie dann auch noch von einem Engel fast getötet wird, doch später herausfindet das der Engel und sie eine gemeinsame Vergangenheit haben, von dr Karou nicht weiß, steht die Still still.
Außerdem ist das Buch voll mit Geheimnissen und Rätseln und am Ende des Buches lösen die sich einfach auf, und man erfährt alles, was die Sache noch viel größer macht.
Jedenfalls... habe ich keine Ahnung mehr was ich schreiben soll ^^ Das Buch war einfach der absolute Hammer und das ist einfach so und da kann ich wenig zu sage ^^ Der Schreibstil war Perfekt, hat gefesselt, die Charaktere waren ebenfalls perfekt und weiß nicht, alles war einfach mega hammer oberkrass geil, und die Autorin hat es geschafft das alles Real gewirkt hat und man in Karous Welt paktisch hineingezogen wurde.

Karou:
Karou habe ich von der ersten Sekunde in mein Herz geschlossen. Sie ist mutig, lässt sich nicht unterkriegen und ist wohl genauso neugierig wie ich. Ich konnte mich perfekt in die hereinversetzen.

Brimstone:
Brimstone ist oft ziemlich 'gemein' und sehr ernst und sitzt eigentlich die ganze Zeit hinter seinem Schreibtisch und fädelt Zähne auf einen Faden. Trotzdem vergisst er nie Karou's Geburtstag, und hat sie ohne jeglichen Grund aufgezogen.

Akiva:
Akiva ist ein Engel und hatte ein schweres Leben: mit 5 wurde er ausgebildet andere zu töten und seine Gefühle niemals zu zeigen.

Spannung: 5/5 Federn
Romantik: 4/5 Federn
Humor: 3/5 Federn
Charaktere: 5/5 Federn
Schreibstil: 5/5 Federn
Ende: 4,5/5 Federn
Cover: 5*/5 Federn

Das Buch ist super und gehört nicht umsonst zu einem zu meiner Lieblingsbücher.
Ich kann es jedem der Fantasy mag nur empfehlen zu lesen!


Laini Taylor hat bereits drei Romane veröffentlicht. Sie hat Literatur und Kunst studiert und lebt in Portland, Oregon mit Ehemann und Tochter Clementine.
~Website~

Kommentare:

  1. Haha, anscheinend liebt das Buch jeder außer ich, was ich aber wirklich nicht verstehen kann xD
    Ich fand es sooooo schrecklich, kam damit irgendwie gar nicht klar und da passierte mal was spannendes, wusch kam eine Erinnerung dazwischen '-.-
    Aber gut, dass es wenigstens dich als Anhänger gefunden hat :D

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wieso nicht? Ich finde es soo klasse! :D
      Und die Erinnerungen fand ich total gut xD Ich weiß nicht was alle gegen die Rückblende haben :D

      Löschen