† Buchrezi: Salt & Storm

Written on 19 November 2014| 5 Liebesbeweise


Titel: Salt & Storm - Für ewige Zeit
Originaltitel: Salt & Storm
Einzelband Reihe
Autor: Kendall Kulper
Buchart: Gebunden
Genre: Fantasy
Teil: 1
Preis: 16,99€
Seiten: 443
Verlag: Sauerländer
Erscheinungsdatum: 21.August.2014

Kaufen?
Amazon & Verlagsseite


Buch-Homepage

Ich bin jetzt mal ehrlich: Neben dem Klappentext der mich aber eher so 50% gelockt hat, hat es das Cover getan. Wirklich, gott ich das schön. Ich brauchte das einfach, irgendwie hat es mich voll gelockt :D

LASS DIR DEIN HERZ BRECHEN
Ein Roman so gewaltig wie das Meer, so romantisch wie ein heimlicher Kuss und so mächtig wie ein Talisman.

Seit Generationen verlässt kein Schiff den Hafen von Prince Island ohne einen Talisman der mächtigen Roe-Frauen. Avery ist die Jüngste und Letzte ihrer Linie. Nimmt sie ihr Erbe an, wird sie Macht über das Meer, den Sturm, das Glück und die Liebe haben. Doch sie weiß noch nicht, dass der Preis dafür ihr eigenes gebrochenes Herz sein wird. Verweigert sie sich ihrem Schicksal, muss sie sterben.

Das Cover ist einfach wunderwunscherschön - allerdings finde ich das etwas blaugrüne blau hätte blaublau sein können. Aber oh kommt schooon - es ist einfach wunderschön! Wirklich, reinste Meisterleistung.
Das Originalcover ist auch nicht wirklich schlecht und ziemlich süß, aber... im Gegensatz zu unserem ist das echt nichts :D

Originalcover

 Eigentlich wollte ich das Buch ja mit Mara zusammen während einer Leserunde lesen. Allerdings... naja. Sagen wir mal, sie hatte irgendwie keine Lust mehr auf das Buch, ich schon. Und ich wollte sie nicht zwingen weiterzulesen, wenn sie grade keine Lust auf die Story hat.

Zum Anfang war es ziemlich öde irgendwie. Ich habe mehrere Seiten gelesen, so um die 50, und alles was ich dachte war "Oh gott, nein. Es wird langweilig! ._." aber dann wurde es plötzlich spannend, und die Spannung hielt bis zum Ende. Besonders zum Ende hin wird es aufregend!

Als erstes aber zu der Hauptprota. Sie hat mir wirklich gut gefallen, auch wenn man sich erst einmal an Avery gewöhnen musste. Sie war hin und wieder echt zickig und aggressiv aber ich mochte ihre, ich zitiere, "Ich würde manche Kinder gerne gegen die Wand klatschen"-Haltung. Ich kann Kinder auch oft nicht ab. Und sie sagte ihre Meinung immer offen und ehrlich. Eigentlich war es immer ein ziemliches hin & her zwischen sympathisch und unsympathisch.

Die ganze Story an sich gefiel mir eigentlich super gut. Endlich mal was anderes! Man wird sofort in das Geschehen geschleudert wie Avery einen Traum über ihren Tod hat und somit beginnt die ganze Story auch.

Auch war der Schreibstil eigentlich ziemlich flüssig zu lesen. Das einzige was ich wirklich irgendwie auszusetzen habe, ist, das man überhaupt keinen lesedrang verspürt. Ich habe das Buch etwa eine Woche lang an die Seite gelegt bevor ich weitergelesen habe, und ca 10 Kapitel vor dem Ende hatte ich es auch wieder herumliegen. Irgendwie hätte man das Buch auch nicht mehr anfassen müssen, es hätte mich nicht gestört. Erst wenn man wieder etwas gelesen hat kam man ins Buch und hatte den Drang weiterzulesen.

Das Ende kam unerwartet und ich war schon ziemlich traurig was sich dort abgespielt hatte. Ich habe am Ende sogar gedacht wenn das und das in den letzten paar Kapiteln nicht passiert zünde ich das Buch an! Leider ist es nicht in erfüllung gegangen. Aber ich bin trotzdem zufrieden.

Avery:
Avery ist eine ziemlich abwechslungsreiche Person. Auf der einen Seite ist sie total Aggro und zickig und schlagfertig, auf der anderen wieder lieb und sensibel. Das hin und her hat allerdings garnicht so sehr gestört wie es sich anhört.

Tane:
Tane war mir von Anfang an sympathisch. Er ist wirklich sehr lieb und passt perfekt zu Avery - Gegensätze ziehen sich wirklich an! So ein wunderbarer, netter und offener Charakter. Ich mochte ihn sehr.

Tommy:
Tommy ist Averys bester Freund, verlässt sie aber schon nach ein paar Kapiteln, weil er auf See muss. Dabei war es soo lieb und sympathisch!

(Anmerkung: Bei der Romantik und dem Humor geht es nicht darum wie ich es finde sondern wieviel es davon im Buch gibt - 3/5 Federn bei Humor muss nicht negativ sein, es soll nur zeigen das es kein witziges Buch ist)
Spannung: 3,5/5 Federn
Romantik: 4/5 Federn
Humor: 2/5 Federn
Charaktere: 4/5 Federn
Schreibstil: 3,5/5 Federn
Ende: 4,5/5 Federn
Cover: 5*/5 Federn

Der Einzelband war jetzt kein Highlight, es war aber auch nicht schlecht. Alles in allem hat es mir gut gefallen, auch wenn es nicht umhaut :)


Kendall Kulper wuchs im Norden New Jerseys auf. Sie arbeitete einige Jahre als Journalistin, beschloss aber bald, sich ganz dem schreiben zu widmen. Am meisten beschäftigen sie die Momente, n denen Menschen sich entscheiden müssen: Wer bist du wirklich, wofür stehst du ein - und wer willst du sein? Kendall Kulper lebt mit ihrem Mann und ihrem Hund in Chicago.

Kommentare:

  1. Ich bin immer noch beim ersten Teil. Man, ich komme einfach nicht weiter, ich lese einfach noch zu viele andere Bücher... Ich versuche es aber auch noch diesen Monat zu lesen. Dein Rezension spornt mich auch noch ein bisschen dazu an. ;)
    Liebe Grüße,
    Marianne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Marianne, hast es eigentlich langsam geschafft? :D

      Löschen
    2. Beschämender Weise Nein.... Ich habe einfach zu viele Bücher diesem Buch vor gezogen.... Aber ich blieb dran! Und gebe mein bestes! ;)
      Liebe grüße,
      Marianne

      Löschen
  2. Das Buch verfolgt mich schon seit langem bei jedem Buchhandlungsbesuch, es wird mal Zeit, dass ich es mir kaufe und nach dieser Rezension bin ich gespannt wie ich das Buch finde :)
    Liebste Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen