† Buchrezi: Bis zum letzten Tropfen

Ines Caranaubahx | 08 März 2015 |

Titel: Bis zum letzten Tropfen
Originaltitel: Not a drop to drink
Reihe
Autor: Mindy McGinnis
Buchart: Gebunden
Genre: Dystopie
Teil: 1
Preis: 14,99€
Seiten: 318
Verlag: Heyne fliegt
Erscheinungsdatum: 11.August.2014
Lieblingsseiten: 168/7; 174-177; 183; 197; 200; 291

Danke an den netten Heyne-fliegt Verlag, der mir das Buch als Leseexemplar zugeschickt hat ♥

Nach einer Choleraepidemie und dem Zusammenbruch der Zivilisation ist sauberes Wasser das wertvollste Gut. Die sechzehnjährige Lynn hat schon früh gelernt, es um jeden Preis zu verteidigen. Gemeinsam mit ihrer Mutter bewohnt sie ein einsames Farmhaus und verbringt ihre Tage damit, Brennholz und Nahrung zu beschaffen. Und den Teich hinter dem Haus vor durstigen Eindringlingen zu schützen. Als eines Tages ein Fremder auftaucht und Lynn und ihre Mutter Fußspuren um den Teich herum entdecken, wird ihnen sofort klar, dass jemand ihre geheime Quelle entdeckt hat. Der Ernstfall, auf den Lynn seit Jahren vorbereitet ist, scheint einzutreten. Eigentlich hat sie keine Angst. Doch dann wird ihre Mutter von Kojoten schwer verletzt. Und Lynn muss sich in den umliegenden Siedlungen Hilfe suchen, denn allein kann sie die Farm nicht retten.

"Deine Mutter hat dir nicht viel über Männer erzählt, oder?" "Nicht viel Nettes."
Stebbs beugte sich vor und legte das Gesicht in die Hände. "Oh Herr, dass ich derjenige sein muss, der diese Unterhaltung mit dir führt. Vielen Dank auch, Lauren."
Minuten später stampfte Lynn durch den Schnee zum Fluss. "Vielen Dank auch, Mutter", brummte sie. "Das war überhaupt nicht peinlich oder so." S.168/9

"Als wir dein Haus fanden, als ich dich und deine Mutter dort wohnen sah, habe ich nicht einmal daran gedacht, es euch wegzunehmen. Ich hatte alles verloren, was ich hatte. Ich hatte nicht das Herz, jemand anderen das Gleiche anzutun."
"Außerdem hätte ich dich abgeknallt." "Das auch."
"Ich denke, vielleicht bin ich froh, dass ich es nicht getan habe", gab Lynn zu. 
"Das verstehe ich als Flirten, Landmädchen." S.177

Das Cover wurde glücklicherweise ins deutsche Übernommen. Zum Glück auch mit anderem Titel, da ich unseren besser finde. Auch gefällt mir die Farbgebung von dem deutsche Cover deutlich besser. Was ich Anmerken muss, ist, das ich das Cover einfach mega gelungen finde, da scheinbar sehr viel Mühe darauf gelegt wurde dass der Hintergrund genau so aussieht, wie man sich das Haus und den Weiher im Buch vorstellt.

Originalcover

Das Buch zum ersten mal gesehen habe ich es in meiner Buchhandlung. ich habe den Klappentext gelesen, und irgendwie erinnerte mich das Buch an 'Die 5. Welle'. Keine Ahnung wieso. Das Buch hat mich auch einfach total angesprochen und kurzerhand habe ich es Angefragt. Bei mir ist es nur so - wenn ich ein Buch anfrage will ich es unbedingt.
Und sobald es da ist "Oh neeein, hätte ichs mal nicht angefragt ich glaube ich werde es nicht mögen", und habe dann sorgenvoll mal in das Buch reingelesen während ich eigentlich grade dabei war ein anderes zu lesen. Und BÄÄÄM - sofort mitgerissen! Das andere Buch landete auf dem Boden und ich bin stundenlang nicht mehr aus dem Zimmer gekommen, weil ich sofort Bis zum letzten Tropfen weiterlesen musste. Ich musste wissen wie es weitergeht, unbedingt!

Wie schon oben gesagt, es war einfach total spannend.
Wer den Klappentext gelesen hat, fragt sich bestimmt was wohl alles schon passieren sollte. Immerhin steht da ja nicht viel, und 300 darüber wie eine Frau und ihre Tochter einen Weiher verteidigen? Kann da überhaupt viel passieren? Und ich sage - es kann! Unglaublich viel ist auf diesen, leider viel zu schnell endenen Seiten, passiert. Und ich habe mitgefiebert, fast geheult und war auch irgendwie dauergeschockt. Denn Lynn ist eben sehr hart erzogen worden, und fast schon etwas kaltherzig. Das macht es aber umso besonderer, wenn sie dann mal Nähe zulässt.

Die gesamte Handlung bezieht sich auch nicht nur auf Lynn und ihre Mutter, wie es sich vielleicht anhört. Schon ab den ersten 50 Seiten lernt man andere Charaktere kennen, die man ebenso schnell ins Herz schließen kann wie Lynn.

Als dann auch noch das mit ihrer Mutter passiert (Was auch schon im Klappentext steht wohlbemerkt) geht es richtig zur Sache. Das ganze Leben wird zu einem Überlebenskampf, aber plötzlich kommen unverhofft neue Charaktere dazu, und Lynn muss lernen sie in ihr leben zu lassen. Was nicht einfach ist, da dass Mädchen noch nie Kontakt zu anderen menschen außer ihrer Mutter hatte.

Ich habe schon ein paar Rezensionen zu dem Buch gelesen, wo viele meinten das Geschehen würde nur langsam in Trab kommen. Was ich überhaupt nicht so empfinde!

Was mich etwas stört ist allerdings, das sich die Autorin am Ende irgendwie etwas doll die Handlung verbaut hat. Es kommen viele neue Sachen ans Licht, die schockieren und über die mehr erfahren will. Was nun mal guter Stoff für einen zweiten Band wäre. Aber die Autorin lässt die Handlung so geschehen, das wir genau wissen, das nichts davon in einem weiteren Band geschehen wird, was schade ist.

Alles in allem ist es aber einfach wunderbar zu lesen. Das ganze Buch ist so voller Handlung, Geheimnissen, herzerwärmenden Szenen und schockierenden Momenten das ich total aufgeladen bin mit Gefühlen für dieses Buch. Noch mit dazu konnte man sich einfach so richtig in Lynn einfühlen, obwohl das Buch in der dritten Person geschrieben ist. Was mir, ich bin jetzt vollkommen ehrlich (auch wenns etwas peinlich ist) erst ab Seite 200 aufgefallen ist.
Dann dachte ich "Häh? Seit wann schreibt die Autorin in der dritten Person von Lynn?!", und habe nach vorne geblättert und gemerkt - das macht sie schon das ganze Buch lang! Es ist aber nie aufgefallen weil man sich einfach so perfekt in sie hineinversetzen und so mit ihr mitfühlen kann.

Lynn:
Lynn ist ein wunderbarere Charakter. Sie ist zwar etwas kaltherzig (was zu großem Teil an ihrer Erziehung liegt), taut aberKapitel um Kapitel mehr auf, und wird zu einem Charakter mit dem man mitfühlen, mitweinen und sich mit aufregen kann.

Stebbs:
Ach ja, der gute alte Stebbs. Er war der 'Nachbar' von Lynn und ihrer Mutter und schon immer ein herzensguter Mensch. Ich habe den alten mann wirklich unglaublich ins Herz geschlossen!

Eli:
Eli mochte ich sehr gerne, auch wenn er mir am Anfang etwas zu schwach und weich war. Mit der Zeit aber lernt er dazu und das gefällt mir gut, und ich habe ihn auch sehr lieb gewonnen.

(Anmerkung: Bei der Romantik und dem Humor geht es nicht darum wie ich es finde sondern wieviel es davon im Buch gibt - 3/5 Federn bei Humor muss nicht negativ sein, es soll nur zeigen das es kein witziges Buch ist)
Spannung: 5/5 Federn
Romantik: 1/5 Federn
Humor: 2,5/5 Federn
Charaktere: 4,5/5 Federn
Schreibstil: 4,5/5 Federn
Ende: 4/5 Federn
Cover: 5/5 Federn

Alles in allem habe ich mich total in das Buch und die Handlung verliebt, weil es mich so mitgerissen hat. Die Autorin hat es, meiner Ansicht nach, einfach geschafft das ich mit den Charakteren so krass mitfühlen und mich in sie hineinversetzen kann, als wären sie Real. Auch an Spannung hat es nie gefehlt, und ich wurde sofort mit dem Buch warm.

Ich wundere mich aber etwas das es einen zweiten Teil geben soll, denn der erste Teil ist in sich abgeschlossen und die Autorin hat jegliche Vorahnung was in dem zweiten Teil passieren könnte zunichte gemacht, wesshalb der erste Teil eigentlich ein guter Einzelband wäre.


Mindy McGinnis beschäftigt sich ununterbrochen mit Büchern und Geschichten: Wenn sie nicht grade schreibt, arbeitet sie in einer Bibliothek. Ihre zweite Leidenschaft gehört dem Überleben in der Wildnis. Sie kocht gern Konserven ein, musste sich bisher aber noch nie außerhalb der Zivilisation behaupten. Mindy McGinnis lebt in Ohio.

Kommentare:

  1. Das Buch habe ich erst vor kurzem auf meine Wunschliste gesetzt. Nach der Rezension hab ich nun umso mehr Lust aufs Lesen bekommen, danke!

    Liebste Grüße,
    Nazurka

    AntwortenLöschen
  2. Aaaaah Ines *---* ♥
    Du wundervolle Rezi-Schreibrin! Wieso denkst du immer das selbe? Ich habe echt das Gefühl du schleichst dich manchmal nachts in mein Zimmer und klaust meine Büchergedanken um sie in deinen Rezensionen einzubauen ;)
    Ich finde es auch total komisch das es einen zweiten Band geben soll, vor allem da ich mich anfangs so gefreut hatte dass ich mal wieder einen Einzelband lese der richtig, richtig toll ist. Naja ^^ Das Leben ist eben voller bitterer Enttäuschung :'D Dieses Buch ist aber auf jedenfall keine davon sondern einfach nur lesenswert ♥ Hätte ich es nicht schon gelesen, dann wäre ich jetzt überzeugt davon dass ich es noch tun muss ^-^

    *Unicornglitzer für dich dalass*
    Alles Liebe,
    Jasi ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer weiß, liebste Jasmin? Vielleicht tue ich das ja ;) Obwohl das schon etwas gruselig wäre :D

      Löschen
  3. Hey liebste ines ♡
    Ich hab das buh auch schon gelesen aber fand es leider nicht so mega gut......naja die Thematik hat mich nicht so angesprochen.....
    aber das cover finde ich dafür total schön....das englische hab ich jetzt zum ersten mal gesehen aber das ist ja fast noch schöner
    LG Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist schade, mir hat es wirklich gut gefallen :( Aber da sieht man immer nur wieder wie verschieden Geschmäcker sind! :)

      Löschen