† Buchrezi: After Passion

Ines Caranaubahx | 14 August 2015 |

Titel: After Passon
Originaltitel: After
Einzelband Reihe: After
Autor: Anna Todd
Buchart: Klappbroschüre
Genre: Contemporary, Liebe
Teil: 1
Preis: 12,99€
Seiten: 700
Verlag: Heyne
Erscheinungsdatum: 9.Februar.2015
Lieblingsseiten: 90; 241; 403; 492/3

 Ich bedanke mich beim Bloggerportal und Heyne für das Leseexemplar ☀

Lange bevor bekannt wurde das die After-Reihe auch ins Deutsche übersetzt wird, hat mir eine Freundin schon die FanFiktion von Harry Styles auf Wattpad empfohlen. Da ich nicht solch eine Intresse an der Band habe, habe ich ihrem Ruf aber nie gefolgt und habe es nicht gelesen. Als die Reihe dann seit mehreren Monaten auf Deutsch da war habe ich mich entschlossen sie anzufragen - weil meine Freundin sie schon so gefeiert hatte, und weil ich den Hype irgendwie verstehen wollte :D

Life will never be the same ...
Tessa Young ist attraktiv und klug. Und sie ist ein Good Girl. An ihrem ersten Tag an der Washington Central University trifft sie Hardin Scott. Er ist unverschämt und unberechenbar. Er ist ein Bad Boy. Er ist genau das Gegenteil von dem, was Tessa sich für ihr Leben wünscht. Und er ist sexy, gutaussehend und zieht Tessa magisch an. Sie kann nicht anders. Sie muss ihn einfach lieben. Und sie wird nie wieder die sein, die sie einmal war.

"Theresa, ich..." setzt er an, wird aber durch ein heftiges Poltern an der Tür unterbrochen.
"Theresa Young, du machst jetzt sofort diese Tür auf!" Meine Mutter. Das ist meine Mutter. Um Sechs Uhr morgens, und ein Mann ist in meinem Zimmer.
Wie immer wenn sie wütend ist, werde ich sofort aktiv. "O Gott, Harding, versteck dich im Schrank!" flüsterte ich zischend, packte ihn und riss ihn am Arm hoch.
"Ich werde mich ganz bestimmt nicht im Schrank verstecken! Du bist schließlich achtzehn." S.90

Ich finde das Cover, trotz das es sehr schlicht ist, sehr schön anzusehen. Irgendwie harmoniert es mit der Geschichte und auch die Farben. Das Originalcover finde ich allerdings nicht so schön.

Originalcover

Der logisch denkene Teil meines Gehirns:
Das Buch ist einfach schrecklich.
Ganz ernsthaft, die Charaktere und die ganze Storyline gehen mir einfach nur total auf den Keks. Es gibt noch nichtmal eine wirkliche Handlung, es geht die ganze Zeit nur darum das sie sich streiten, wieder vertragen, Hardin Kacke baut, sie sich wieder streiten, sich wieder lieben, wieder streiten um sich dann endlich zu vertragen (und auch nur weil Tessa so naiv ist und sich immer einlullen lässt) um sich letzendlich wieder zu streiten. Und das geht 700 Seiten so. Immer nur hin und her und hin und her.

Hardin ist einfach nur total dämlich. Die ganze Zeit liebt er sie, dann ist er ein richtiger Arsch und ich würde ihn gerne abknallen. Und Tessa? Tessa ist noch schlimmer, weil sie sich jedes mal wieder einlullen lässt, jedes mal wieder drauf reinfällt, aber WENN er dann mal wirklich Gefühle zeigt ist sie abweisend. Es ist einfach so abnormal nervig das ich das Buch hin und wieder gerne gegen die Wand geklatscht hätte.

Und dann auch noch diese komischen 'Sex'-Szenen die total unwirklich sind.
Und was so badass an Hardin sein soll? Keine Ahnung. Das Einzige was er macht ist sich wie eine männliche Hure aufzuführen, das macht ihn für mich eher zum Arschloch als zum Bad Boy.

Der lesende Fangirl-Teil meines Gehirns: 
OH MEIN GOTT DAS BUCH IST SO GUT.
Wie sich sich immer wieder vertragen IST SO SÜß ich könnte heulen. Das ganze Buch war total spannend und auch wenn die Sätze kurz war der Lesefluss nie gestört. Das es keinen wirklichen Handlungsstrang gab hat mich komischerweise überhaupt nicht gestört.

Ich weiß nicht woran es lag aber es hat mich einfach total mitgerissen. Ich hätte Hardin öfter gerne mal kräftig geschüttelt aber in manchen Situationen war es soooo goldig, aaaaaaaaaaah ich hätte ihn öfter mal gerne einfach geknuddelt. Ich weiß auch nicht irgendwie finde ich ihn so toll! :D

Oh man, ernsthaft, keine Ahnung was los ist, aber ich mochte das Buch so gerne. 700 Seiten habe mich erst abgeschreckt aber ich war an einem Tagen mit dem Buch durch. Ich habe eines Nachts gegen 1 Uhr angefangen und morgens um 9 Uhr aufgehört, weil mich das einfach so mitgerissen hat. Jedes mal wenn sie sich gestritten und wieder vertragen haben, oder er total süß war; awwwwww.

Mein ganzes Gehirn:
Fragt nicht. Irgendwie war ich das ganze Buch hindurch total von der Handlung mitgerissen und geflasht und ich habe wirklich nicht mehr aufhören können zu lesen. Nicht weil das Buch mega anspruchsvoll ist oder übertrieben gut, aber einfach grade weil es einfach mal so 'leichte' (→ 700 Seiten schwer) Lektüre war, wo es nicht darum ging das die Welt gerettet werden musste, hat mir irgendwie total gefallen.

Ich habe jetzt wirklich um die 2 Wochen gebraucht das ich das Buch rezensieren, obwohl ich es erst sofort nach dem lesen machen wollte, weil ich nicht wusste was ich schreiben soll. Ich fand es nämlich richtig gut, wirklich. Aber als ich es dann beendet hatte hat sich der Teil in meinem Kopf geregt, in dem ich logisch darüber nachdachte.

Irgendwie weiß ich auch überhaupt nicht wie ich es bewerten soll. Es war ja nicht schlecht, ich fand es während des lesens großartig, aber wenn ich dann wirklich ernsthaft drüber nachdenke... kann ich das Buch doch nicht nur loben. Oder? Ach ich weiß es nicht! Mein Herz und mein Kopf streiten sich grade *cries*

Tessa:
Theresa Young. Am Anfang war sie noch die totale Vorzeigetochter. Hin und wieder war ich sehr von ihr genervt, besonders weil wie wirklich immer wegen irgendwas weint. Aber ich habe auch oft ihren mut bewundert, wenn sie Hardin die Stirn geboten hat.

Hardin:
Hardin ist ein richtiger Arsch. Oft mag man ihn nicht, aber manchmal ist er auch total süß und nett und wie aus Zucker.

(Anmerkung: Bei der Romantik und dem Humor geht es nicht darum wie ich es finde sondern wieviel es davon im Buch gibt - 3/5 Federn bei Humor muss nicht negativ sein, es soll nur zeigen das es kein witziges Buch ist)
Spannung: 4/5 Federn
Romantik: 4/5 Federn
Humor: 3/5 Federn
Charaktere: 3.5/5 Federn
Schreibstil: 3,5/5 Federn
Ende: 4/5 Federn
Cover: 4/5 Federn

Im Grunde fand ich es total gut, aber logisch betrachtet ist das Buch gar nicht so gut. Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht wie ich es bewerten soll, eigentlich müsste ich 2 Rezensionen dazu schreiben. Ich versuche jetzt einfach mal das Buch im Mittelweg zwischen logisch betrachtet und das feeling das ich beim Lesen hatte zu bewerten.


Anna Todd lebt gemeinsam mit ihrem Ehemann im texanischen Austin. Sie haben nur einen Monat nach Abschluss der Highschool geheiratet. Anna war schon immer eine begeisterte Leserin und ein großer Fan von Boygroups und Liebesgeschichten. In ihrem Debütroman AFTER PASSION konnte sie ihre Leidenschaften miteinander verbinden und sich dadurch einen Lebenstraum erfüllen.

Kommentare:

  1. Hallo!
    Also ich fand das Buch ... ganz ehrlich... den größten Mist den ich jemals in meinem Leben gelesen habe!
    Im ernst!
    Hardin ... ja gut hin und wieder war er ja ganz goldig, aber die meiste Zeit ging er mir nur auf die Nerven!
    Und Tessa tja das Mädel muss ja echt null Gehirn haben! So nach dem Motto "Ja egal das er ein Idiot ist ich verzeih im wieder und wieder und wieder und wiederrrrrrr! Und neben bei bin ich auch gern mal ein schlechtes Beispiel für alle jungen Mädchen die dieses Buch lesen!"
    Ja klar wieso nicht?
    Nun gut es ließ sich durchaus in einem Rutsch lesen und auch wenns ziemlich schlecht war, hatte ich einmal angefangen konnte ich nicht mehr auf hören. Kurz gesagt ich kann zwar verstehen warum einige dieses Buch vergöttern, kann dem aber selbst nicht viel abgewinnen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja bei mir war es ja auch oft so, nur andersrum. Ich habe das Buch abgöttisch beim lesen geliebt aber danach setzt der Kopf halt wieder ein und dann kann ich zu 100% nachempinden wenn es jemand hasst und überhaupt nicht abkann.
      Die besten Szenen fand ich oft auch als sie ihn abblitzen ließ und er ihr dann nachgedackelt ist :D Aber die haben sich ja ganz oft schnell wieder vertragen. Ich wette in Band vertragen die sich auch wieder ganz schnell ^^

      Löschen
  2. Hallo Ines!
    Den ersten Teil habe ich als Hörbuch gehört und da hat mich zum Glück nur sehr wenig gestört. Den zweiten habe ich dann aber gelesen und muss sagen, dass da bei mir der logisch denkende Teil die Überhand genommen hat. Da konnte ich das Buch einfach nicht mehr genießen. ;)

    Liebe Grüße, Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh gott, haha, ich würde mir das glaube ich niemals als Hörbuch anhören können. Schon alleine wenn jemand "irgendwas" an bestimmten Stellen zufällig mithört würde ich mich in den Boden schämen :D Aber das kommt dann auch bestimmt auf das Alter drauf an :)
      Ja ich bin auch immer noch etwas am zweifeln ob ich den zweiten Teil lesen soll. Sobald ich das Buch lese würde ich wahrscheinlich wieder total mitgerissen werden, aber jetzt wo ich so drüber nachdenke weiß ich gar nicht ob es ich wirklich lesen möchte, obwohl ich es mir wohl doch irgendwann mal kaufen werde. Mal sehen wie schnell ich dann wohl weiterlese :)

      Löschen
  3. Ein super Buch :)
    Lg mersi
    http://rotaliedbooks.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Hey Ines :)
    Ich bin grade durch Zufall auf deinem Blog gelandet und da sind mir direkt ein paar rezensionen ins Auge gesprungen, die ich gleich auch noch alle lesen muss.
    Richtig lustig, wie du diese Rezi aufgebaut hast :D Ich dachte erst..oha...sie zerstörts, und dann..naja..dann das Fangirl. Sehr cool.
    Ich hab gerade den zweiten Teil der Reihe beendet und ich bin so enttäuscht. Ich verstehe wirklich gut, was du meinst mit gut und schlecht...also...der zweite war wirklich blöd. Mal sehen, ob ich Band drei anrühren werde.
    Schöne Rezi :)
    Liebste Grüße,
    Julia

    geschichtentaenzer.blogspot.de

    AntwortenLöschen