† Buchrezi: Heart of Ivy - Geliebter Feind

Written on 31 August 2016| 3 Liebesbeweise


Titel: Heart of Ivy - Geliebter Feind
Originaltitel: Book of Ivy
Reihe: Heart of Ivy
Autor: Amy Engel
Buchart: Taschenbuch
Genre: Dystopie
Teil: 1
Preis: 9,99€
Seiten: 348
Verlag: cbt
Erscheinungsdatum: 13.06.2016

Kaufen?

Das Buch habe ich vom cbt-Verlag als Leseexemplar bekommen. Dankeschön dafür.

Ich muss sagen, dieses Buch ist seit langer Zeit eines das ich nur gelesen habe, weil mich eine Rezension so extrem spannend gemacht hat. Leider weiß ich nicht mehr von wem.

Nach einem verheerenden Krieg hat sich das Leben aller verändert: Die Mädchen der Verlierer sind auf ewig dazu verdammt, die Söhne der Gewinner zu heiraten. Nur eine kann für Gerechtigkeit sorgen: Ivy Westfall. Doch dazu muss sie Bishop Lattimer töten, Sohn des Präsidenten – und ihr Bräutigam … Bishop ist jedoch nicht wie gedacht, sondern der einzige Mensch, dem sie wirklich vertrauen kann. Prompt verliebt sich Ivy und steht vor einer folgenschweren Entscheidung.

Die ersten beiden Seiten sind eine Geschichte unserer 'Nation'. Ich persönlich finde es lächerlich, eine Stadt mit weniger als zehntausend Einwohnern als Nation zu bezeichnen, aber niemand hat mich je nach meiner Meinung gefragt. S.13


Ein Junge, der nicht lügen will, verheiratet mit einem Mädchen, das nicht die Wahrheit sagen kann. Falls es einen Gott gibt, hat er einen kranken Sinn für Humor. S.128

Leider kann ich hier echt nicht loben - weder das deutsche noch das Originalcover, weil beide irgendwie ziemlich lau sind. Wegen dem deutschen sieht es aus, als wäre das Buch eine Jugendmädchenromanze, das Mädchen wurde komisch ausradiert und das Messer sieht sooo hereingesetzt aus. Wenn schon, dann bitte auch richtig, liebe Covermacher.
Und das Originalcover sagt einfach mal so... garnichts aus. Und gefällt mir auch irgendwie nicht besser.

Originalcover

Ich habe das Buch schon seit ca einem Monat bei mir. Ich habe es ziemlich schnell nach Erscheinen angefragt, weil mich die Rezension einer Bloggerin so spannend drauf gemacht hat.
Nachdem dann das Buch bei mir war habe ich mir noch mehr Rezis durchgelesen sodass ich noch mehr Lust drauf bekam, und weil mich die anderen Bücher die ich grade am lesen bin nicht so richtig packen konnten begann ich Heart of Ivy zu lesen.

Der Klappentext hört sich echt super spannend an, was ich nicht erwartet hätte, als ich das Buch das erste mal gesehen habe (wie gesagt, das Cover macht viel vom ersten Eindruck). Und das Buch hat mich auch nicht enttäuscht!

Am Anfang wird man direkt ins Geschehen geworfen, und irgendwie habe ich mir die ganze Storyline anders vorgestellt als so, wie sie war. Das macht sie nicht negativ, sondern sogar besser.

Der Schreibstil war total angenehm und flüssig zu lesen. Ich mochte es wie die Autorin bzw Übersetzerin sich nicht zurückhielt auch mal "andere" Wörter zu benutzen. Wo in anderen Büchern übergeben steht, steht hier einfach direkt Kotzen. Das fand ich irgendwie erfrischend, weil ich nicht das Gefühl hatte es wird sich "zurück gehalten".

Trotz das mir die Storyline so gut gefallen hat, hat mich das Buch nicht in dem normalen Sinne mitgerissen. Es war nicht das es so extrem spannend war das ich weiterlesen MUSSTE, aber ich WOLLTE. Und habe das Buch innerhalb von 2 Tagen durchgelesen, was schon echt lange her ist, dass das mal passiert ist, da mich die meisten Bücher zur Zeit nur enttäuschen und sich ziehen.

Ich fand es auch super toll wie man merkt wie Ivy sich ändert. Am Anfang steht sie noch total unter der Fuchtel, aber in der Mitte nimmt sie Abstand und das merkt man, wenn man darauf achtet. Sowieso waren die Charaktere gut ausgearbeitet. Nur muss ich sagen das ich ihren Vater und die Schwester echt sche- pardon, blöd fand, weil sie Ivy nur für ihre Zwecke benutzt haben. Bishop fand ich dagegen echt toll!

Das Ende fand ich wiederum gut, wiederum auch irgendwie blöd. Hoffentlich wird weiter übersetzt, denn ich will gerne wissen wie es weitergeht.

Ivy:
Ivy mochte ich echt gerne und habe sie schnell lieb gewonnen. Ich fand es etwas schade, das sie so unter der Fichtel ihrer Schwester und ihres Vaters stand, aber sie hat sich durchgesetzt und Mut bewiesen und mit dem Ende hätte ich echt nicht gerechnet. Auch wenn ich ihre Entscheidung doof fand.

Bishop:
Bishop hatte ich mir anders vorgestellt, wie auch Ivy, aber ich habe genau wie sie total gefallen an ihm gefunden weil er echtso toll ist!

Callie & Ivy's Vater:
Die beiden haben mich echt durchgängig nur aufgeregt, jedes mal. Sie haben Ivy total unter Druck gesetzt und nur ausgenutzt, das ging mir richtig auf den Keks.

(Anmerkung: Bei der Romantik und dem Humor geht es nicht darum wie ich es finde sondern wieviel es davon im Buch 
gibt - 3/5 Federn bei Humor muss nicht negativ sein, es soll nur zeigen das es kein witziges Buch ist)
Spannung: 3,5/5 Federn
Romantik: 3,5/5 Federn
Humor: 2/5 Federn
Charaktere: 4/5 Federn
Schreibstil: 4,5/5 Federn
Ende: 4/5 Federn
Cover: 1,5/5 Federn

Trotz allem das mich das Buch nicht so extrem mitgerissen und umgehauen hat wie erwartet fand ich es echt sehr gut und kann es nur empfehlen. Ich kann die Meinungen der anderen Blogger vollends verstehen und freue mich schon auf den hoffentlich bald erscheinden Band 2.


Amy Engel wurde in Kansas geboren und verbrachte ihre Kindheit im Iran und Taiwan, Kansas, Kalifornien, Missouri und Washingotn D.C. Heute lebt sie mit ihrem Mann und zwei Kindern in Kansas City, Missouri. Sie arbeitete als Anwältin, ein Job, der nicht ganz so aufregend ist, wie er im Fernsehen immer dargestellt wird, bevor sie sich dem Schreibe widmete. Ihre Freizeit verbringt sie am liebsten mit Lesen oder Joggen.

Kommentare:

  1. Schöne Rezension! ^^
    Ich mochte das Buch auch total gerne :)
    Die Schwester und der Vater von Ivy konnte ich auch überhaupt nicht leiden. ^^
    Liebste Grüße
    Tessa

    AntwortenLöschen
  2. Eine wirklich schöne Rezension, mir hat das Buch auch gut gefallen ♥ Bin schon gespannt, wie es im nächsten Band weitergeht, weil das Ende ja doch ziemlich offen ist!

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal

    AntwortenLöschen