⚜ Ruhe in Frieden, Pandora

Written on 05 Oktober 2016| 6 Liebesbeweise


Titel: Pandora - Wovon träumst du?
Einzelband
Autor: Eva Siegmund
Buchart: Taschenbuch
Genre: Dystopie
Teil: 1
Preis: 12,99€
Seiten: 496
Verlag: cbt
Erscheinungsdatum: 11.03.2016

Das Buch habe ich als Leseexemplar bekommen, danke dafür. 

Das Cover sowie der Klappentext haben mich sehr gespannt gemacht, wie das Buch sein würde.

Sophie lebt in einer Welt, in der alle durch einen Chip im Kopf jederzeit unbeschwert online gehen können. Als sie erfährt, dass sie adoptiert ist und eine Zwillingsschwester hat, erkunden die Mädchen damit ihre Vergangenheit – und stoßen schon bald auf seltsame Geheimnisse. Ihre Recherchen bringen den Sandman auf ihre Spur. Er will die Menschheit mithilfe eines perfekt getarnten Überwachungssystems beherrschen, und nur die Zwillinge können ihn und seine allmächtige NeuroLink Solutions Inc. zu Fall bringen. Doch das bringt sie in höchste Gefahr ...

Es hat mir einfach nicht gefallen.

Ja, das ist doof das einfach so zu sagen, ich weiß. Wenn ich ehrlich bin drücke ich mich auch nun schon seit 2, 3 Monaten davor diese Rezension hier zu schreiben. Ich wollte dem Buch immer wieder eine Chance geben, ehrlich. Allerdings ist einfach überhaupt nicht meins.

Schon von Anfang an hat es mir einfach nicht so gut gefallen wie ich es gehofft habe. Das liegt schon alleine daran, dass das Cover (das einfach nicht passt, auch wenn es mega schön ist) und der Klappentext einem etwas total anderes versprechen als das Buch dann hergibt. Man erwartet durchs sehen des Covers und lesen des Klappentextes einfach etwas anders, als man bekommt. Das hat mich sehr enttäuscht, da ich mich wirklich sehr auf das Buch gefreut habe und auch direkt begann zu lesen als es ankam.

Die Charaktere haben mich leider auch eher genervt, als das sie Sympathie in mir auslösen konnten. Sophie ist mir einfach irgendwie zu naiv gewesen, ihre Zwillingsschwester kam mir irgendwie zu harsch und arrogant rüber, und alle anderen Charaktere die ich bis dahin kennengelernt habe waren mir irgendwie zu transparent und blieben nicht lange im Kopf.

Es lag halt wirklich am allermeisten an der Geschichte, und das mir die Schreibart irgendwie nicht gefallen hat. Ich habe, anders als bei Royal Passion wo ich sowieso schon Angst hatte es würde mir nicht gefallen, wirklich gedacht, das mir Pandora gut gefallen würde. Deshalb bin ich auch etwas traurig um das Buch, und um die Geschichte, auf die ich gehofft, aber nie bekommen habe.  Hätte nie gedacht das ich um ein Buch, das mir nicht richtig gefällt, trauern würde.

Mir tut es auch irgendwie leid diese Rezension schreiben zu müssen. Weil das Buch halt wirklich vielen gefallen könnte, und weil die Autorin einfach auch so mega sympathisch ist. Irgendwie habe ich das Gefühl grade irgendwen mit dieser Rezension zu enttäuschen, und ich weiß nichtmal wieso.  

Ich habe dem Buch mehrere Anläufe gegeben. Aber es konnte mich leider nichtmal ein paar Seiten lang mitreißen. Vielleicht würde es sogar welchen von euch gefallen, aber es war schlichtweg einfach nichts für mich. Weder der Schreibstil, die Handlung, noch die Charaktere.  
Falls ihr das Buch noch vorhattet zu lesen; gebt ihm eine Chance und lasst euch von meiner Rezension nicht beeinträchtigen. Es ist halt, glaube ich, gar nicht so schlecht. Aber wie gesagt - einfach überhaupt nicht meins.

-Abgebrochen-

Eva Siegmund, geboren 1983 im Taunus, stellte ihre schriftstellerischen Talente bereits in der 6. Klasse bei einem Kurzgeschichtenwettbewerb unter Beweis. Nach dem Abitur entschied sie sich zunächst für eine Ausbildung zur Kirschenmalerinund studierte dann Jura an der FU Berlin. Nachdem sie im Lektorat eines Berliner Hörverlags gearbeitet hat, lebt sie heute als Autorin mit ihrem Mann auf Barcelona.

Kommentare:

  1. Hey,

    die Frage, die ich mir jetzt gestellt hab, ist: Was genau hast du denn von dem Buch erwartet und was hast du stattdessen bekommen?

    Liebe Grüße
    Lena ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Puh, das war viel... ich dachte erstmal das es in einer neuen Welt spielt und es viel mehr Sci-Fi o.ä. ist. Ich meine, wenn man sich das Cover anguckt sieht es ja auch so aus. Dann lief das ganze aber in Deutschland (Berlin?) ab und das einzige was sich geändert hatte war das man nun immer mit dem Kopf online gehen kann...
      Auch wenn ich wusste das es um die Zwillinge gehen würde war mir nicht bewusst, wie das ganze aussehen würde. Nämlich irgendwie langweilig... ich hatte mir irgendwie alles spannender vorgestellt, das herausfinden, das "miteinander" etc. Aber vielleicht bin ich ja auch einfach niemand der gerne über Familien oder Geschwister oder Freundschaften liest sondern mehr Romantik braucht (die bis dato nicht vorkam).
      Bei Buchtitel ("wovon träumst du?") und dem Namen "Sandman" habe ich mir irgendwie vorgestellt es geht um Träume usw... tat es nicht...
      Der Schreibstil hat mir auch nicht gefallen, irgendwie konnte er mich nicht fesseln und ich fand alles einfach nur Öde :( War ein kompletter Fehlgriff für mich... und das tut mir irgendwie selbst leid weil viele das Buch bestimmt sehr mögen werden.

      Löschen
    2. Das klingt ja nicht so gut! Ich persönlich hatte mir jetzt auch etwas mit Träumen vorgestellt... Würde mir trotzdem gerne eine eigene Meinung bilden, vllt bekomme ich ja irgendwann die Chance dazu. :) Das Cover lässt wirklich ein sehr viel fantasievolleres Buch vermuten. Danke für deine Erklärungen. ;)

      Lena ♥

      Löschen
    3. Danke dir für die Frage und die Möglichkeit mich nochmal zuerklären :) Ja ich denke das Buch wird auch vielen gefallen. Es ist ja nicht schlecht! Aber eben so gar nicht mein Fall...

      Löschen
  2. Huhu Ines,

    ich kann deine Kritik absolut nachvollziehen! Ich hatte mich total auf das Buch gefreut, die Geschichte an sich hat mir eigentlich auch ganz gut gefallen, aber die Charaktere konnten mich einfach nicht begeistern. Sophie hat mich mit ihrer Jammerei irgendwann so aufgeregt, dass ich das Buch stellenweise gerne an die Wand geklatscht hätte. :P

    Vorweihnachtliche Grüße
    Kathi von Lesendes Federvieh

    PS: Wir haben einen Adventskalender der besonderen Art auf unserem Blog vorbereitet bei dem es sogar eine Kleinigkeit zu gewinnen gibt, schau doch gleich mal hier vorbei! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fand das Buch auch nicht soo schlecht. Aber wie du sagtest, besonders die Charaktere und das Setting haben mir einfach nicht gefallen :(

      Löschen