Zu stur, um mit dem Bloggen aufzuhören - Meine Bloggervorsätze 2017!

Written on 31 Dezember 2016| 13 Liebesbeweise

Wie ihr sicherlich bemerkt habt war 2016 auf keinen Fall mein Blogjahr. Ich habe kaum gebloggt - und wenn, dann waren es nur Rezensionen, oder den Bookish Sunday. Aber von richtigem bloggen? Keine Spur. Das Jahr war am Anfang noch ganz okay aber die letzten Monate waren dann doch eher lahm.

Besonders falls ihr euch mal an meine "glorreichen" alten Zeiten erinnert vor 1, 2 Jahren, wo ich NIE Rezensionen geschrieben habe, manchmal 10 Monate durchgängig nicht, und trotzdem auf meine 100 Posts im Jahr kam. Wenn ich meine Blog-History angucke sind es auch nicht wirklich wenige Posts dieses Jahr. Aber ich habe das Gefühl dieses Jahr war ich nicht so richtig 'into blogging'. Keine kreativen Posts, eine einzige blöde Lesenacht, meist nur Rezensionen. Meist nur vorgeplante Posts, falls ich dann ein mal alle paar Monate einen guten Tag hatte.

Viele geben dann auf. Und ja, ich auch habe mit dem Gedanken gespielt. Ja, ICH, die die immer von sich sagte: Ich höre NIE auf zu bloggen. Ich LIEBE es. Ja, ich, ich hatte Sorgen ich würde das nicht mehr hinkriegen.

Seit ich ab ca Mai kaum noch meine Zeit am Laptop verbringe - und wenn dann mal eher sporadisch - kamen mir nie Ideen, wenn ich mal bloggen wollte. Mein Kopf war einfach leer. Ich habe meinen Blog angeguckt, und ich war traurig. Wirklich traurig, weil ich keine Ideen mehr hatte. Weil ich nichts anderes mehr konnte, und zu nichts anderes Lust mehr hatte, als Rezensionen zu schreiben. Ich - die, die nie Bock hatte Rezis zu tippen.

Ich hatte einfach keine Lust. Aber ich war zu stur um einfach aufzugeben. Also habe ich Rezensionen geschrieben - hin und wieder - um meinen Blog wenigstens irgendwie am Leben zu halten. Um nicht einfach "weg" zu sein. Aber die letzten Wochen habe ich meist nur mit dem Gedanken gespielt; das wird nichts mehr. Da kommt nichts mehr. Ich habe die Verbindung zu meinem Lieblingshobby verloren.

Und gestern dann so: BOOM! Ich saß am Laptop... und es floss einfach aus mir raus. Ja, nun, okay, es waren auch 3 Rezensionen dabei, aber whoop! Scheiß egal! Ich habe plötzlich wieder Lust. Ich habe wieder Ideen. Ich habe nicht mehr das Gefühl das Bloggen wären etwas das ich nicht mehr kann.

Ich habe wieder zu meinem alten Hobby zurückgefunden. Ich habe das Gefühl es läuft wieder. Und ich will eines: 2017 wieder mehr bloggen, mehr schreiben, mehr interagieren. Denn 2016 war schlecht, und ich. will. einfach. nicht. mit. dem. Bloggen. aufgeben. 4 Jahre sind mir nicht genug.

Meine Vorsätze:
→ Mehr lesen
→ Mehr posten
→ LESENÄCHTE!
→ Aktionen
→  Interviews
→ Tags
→ Blogvorstellungen
→ Ein neues Design
→ Mehr kommentieren (und auf Kommentare antworten *hust*)
→ usw...

aber vorallem: Regelmäßig Bloggen, egal was dazu führen mag und wie sehr ich euch damit auf den Sack gehe.

Und wie es üblich ist, und ich nie weiß wie ich solche Posts beenden soll, sage ich einfach mal: Adieu scheiß Blogger-2016, und HALLLOUUU 2017! Euch allen einen guten Rutsch und ein gutes Neues Jahr - wie werden uns lesen! ♥

Kommentare:

  1. Hallöchen!
    Das klingt doch schonmal gut! :D Ich war dieses Jahr leider auch sehr faul auf meinem Blog und muss das 2017 auch auf jeden Fall ändern 🤔
    Ich wünsch dir 'nen guten Rutsch!
    Jojo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann sind wir ja zu Zweit :D So Gefühlsmäßig war 2016 generell kein gutes Bloggerjahr

      Löschen
  2. Hi Ines,

    na also, das nenne ich sehr gute Vorsätze fürs neue Jahr! Bei mir war zum Glück 2016 ein eher gutes Bloggerjahr, abgesehen davon, dass ich im Herbst kurzzeitig alle Lust aufs Bloggen irgendwie verloren hatte - aber das hielt Gott sei Dank nicht lange an! Dafür liebe ich es zu sehr, mich mit anderen über Bücher auszutauschen und freue mich, dass es bei dir jetzt auch wieder bergauf geht :D

    Hab einen fantastischtischen Start ins neue Jahr!

    LG Julia von Lizoyfanes

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! Freut mich übrigens das die Bloggerflaute bei dir nicht lange anhielt, ich sag dir, ist nicht schön ^^

      Löschen
  3. Yeah Ine ♥ :D!

    DAS ist mal Motivation. Ich glaube fest an dich und deine Vorsätze. Du kannst es schaffen und ich freue mich verdammt nochmal RICHTIG doll darauf :).

    Wir sehen uns im neuen Jahr ♥
    Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *IneS <-- mit S natürlich :D

      Löschen
    2. Mies Conn, mies.
      Ach warte, meinte natürlich ConnY! :D

      Löschen
    3. Hey :D! Immerhin hatte ich es noch in derselben Sekunde bemerkt Ine>S<. Schon doof, wenn die doofe S-Taste hängt und man da nochmal besonders hart draufhämmern muss, damit sie das S auch tippt *seuftz*...

      Zumindest alles andere im Kommentar drüber entspricht der vollkommenen Wahrheit ♥.

      Löschen
    4. Naja, immerhin weißt du überhaupt wie ich heiße, ich höre nur allzu oft "Wie jetzt, DU bist die von xy?" xD ♥

      Löschen
  4. Ines! Blogger ohne dich wäre grausam. Ich bin sehr froh, dass du nicht aufhören wirst und geradezu vor Energie strotzt.
    Kannst gerne etwas abgeben :P

    Ich wünsche dir ein frohes neues Bloggerjahr! ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist süß von dir ♥ Dir auch ein gutes Bloggerjahr!

      Löschen
  5. Hallo Ines ;)

    Ich hab dein blog erst heute entdeckt und bin gleich geblieben und hab dein blog abonniert. Wär jetzt echt schade gewesen wenn ich da zum falschen Zeitpunkt angekommen wäre *gg*

    Ich verstehe das, solche Monate oder Jahre gibts einfach und entweder merkt man dann das es zeit ist was anderes zu machen, dann ist es auch okay, oder eben nicht. Dann ist es einfach mal nur zeit an ein paar Veränderungen und deine Vorsätze find ich super, ich hoff du kannst die umsetzen, müssen ja auch nicht gleich alle sein aber wenigstens ein paar, so das du damit zufrieden bist ;)

    Ich schau also gerne rein und bin gespannt auf deine neuen Beiträge und natürlich auf viele gute Bücher ;)

    Liebe Grüsse
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  6. Hey Ines, ich freue mich immer auf jedes Lebenszeichen von dir =) Und es hätte wohl sehr geschmerzt, wenn du aufgehört hättest, aber manchmal ist das nun der Lauf der Dinge. Ich freue mich trotzdem, wenn die die Motivation packt, aber ein Gedankenaufgabe von mir an dich: vll bist du aus deinem Blog rausgewachsen? Schau, du hast das als junge Jugendliche angefangen, mit anderen Interessen und als son Kram. Vll musst du den Blog weiter öffnen? Andere Sparten zulassen, andere Regeln? So wie Ana oder Ich das gemacht haben... vll nicht gleich einen komplett neuen Blog, aber manchmal ist genau dass, was einen Unglücklich macht. Das es jetzt ein Buchblog ist, aber du doch mehr auf Design stehts... oder dass du deine drei (?!) Blogs mal unter einen Hut bringen willst? Denk mal drüber nach <3
    LG Conny

    AntwortenLöschen