♦ Kurzrezi: Das Herz im Glas

Written on 14 Mai 2017| 0 Liebesbeweise


Titel: Das Herz im Glas
Autor: Katharina V. Haederer
Buchart: Taschenbuch
Genre: Fantasy
Teil: 1
Preis: 14,90€ {eBook: 4,99€}
Seiten: 424
Verlag: Drachenmond

Kaufen?
Verlagsseite


Ein Prinz ohne Königreich. Ein Mädchen ohne Namen. Eine Stadt ohne Moral.
Auf der Suche nach einem Mörder brechen der Drachenjäger Caedes und seine Schwester Aenne zur sagenumwobenen Stadt Terra Talioni auf. Die Spuren des Schlächters, der menschliche Organe für finstere Blutmagie missbraucht, führen die Geschwister von den Elendsvierteln der Purpurnen Märkte bis hin zu den Klippenvillen der höchsten Aristokratie. Das Netz aus Intrigen reicht weit – und Caedes muss bald erkennen, dass er mehr zu verlieren hat, als ihm lieb ist: sein Leben, seinen Verstand und nicht zuletzt auch sein eigenes Herz.

Zu Anfang hatte ich etwas Angst das Buch könnte mir nicht gefallen. Ihr wisst ja - ich stehe eigentlich eher auf Romantasy - und wenn es im Klappentext schon um Geschwister geht denkt man da eher nicht an irgendeine süße Lovestory. Aber das hätte irgendwie auch nicht so richtig zu dem Buch gepasst.

Das Buch an sich ist gewaltig. Am Anfang hatte ich ein paar Probleme hineinzufinden aber umso mehr ich las umso mehr gefiel das Buch bis ich irgendwann nicht mehr aufhören konnte zu lesen. Was mir so gefiel war die bildliche Vorstellung die in meinem Kopf erschien als wäre ich dort. Das hat die Autorin so geschickt und toll geschrieben das es nicht langweilig wurde, was ja manchmal der Fall sein könnte. Aber auch was den Storyverlauf und den roten Faden angeht ist das Buch so viel mehr als man erwartet und so viel mehr als man von anderen Büchern kennt, denn dieses Buch hier geht definitiv in eine andere Richtung als die Bücher die es mittlerweile zu Hauf gibt.

Nicht nur die Charaktere und die Story haben mich überzeugt, vorallem tat es die Autorin. Egal was ich las und was sie schrieb und verdammt, einfach wie sie es hinbekommen hat einen mitzureißen war unglaublich toll und hat mich immer schneller lesen lassen. Die Welt in der die Geschichte spielt hat nichts von Eierkuchen und Sonnenschein. Es war manchmal sehr brutal und blutig und die Atmosphäre des Buches sehr dunkel - aber es hat mir überraschenderweise so so gut gefallen. Der Schreibstil der Autorin hat mich so von sich überzeugt, genau wie der Storyverlauf bis zum Ende, das ich nur auf einen weiteren Teil hoffen kann, weil ich unbedingt mehr lesen will!

Zusammengefasst fand ich das Buch wirklich unglaublich gut, womit ich nicht gerechnet hätte. Es ist ganz anders als man erwartet und was man von den vielen Fantasybüchern kennt die sich mittlerweile auf dem Buchmarkt tummeln. Besonders der Schreibstil der Autorin konnte mich völlig überzeugen und reißt einen mit. Ich bin total überzeugt und kann es wirklich nur jedem empfehlen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen