† Buchrezi: Mondprinzessin

Ines Caranaubahx | 26 Juli 2017

 
Titel: Mondprinzessin
Reihe
Autor: Ava Reed
Buchart: Taschenbuch
Genre: Fantasy
Teil: 1
Preis: 12,00€
Seiten: 250
Verlag: Drachenmondverlag
Erscheinungsdatum: 01.10.2016

Kaufen?


Das Buch ist eines der bekannten Bücher des Verlages. Nachdem ich auch öfters mit der Autorin in Kontakt stehe und Cover sowie Klappentext einfach extrem toll klingen musste das Buch einfach unbedingt bei mir einziehen, besonders da die Meinungen auseinandergehen und ich sehr gespannt war wie es mir gefällt ♥
Das ist schon im vornerein wusste wie das Buch ausgeht machte es mir sogar noch Schmackhafter.


Lynn bemerkt an ihrem Geburtstag, wie sich auf der Haut ihres Unterarms ein Sternenbild abzeichnet. Die einzelnen Punkte leuchten und Lynn versucht verzweifelt, sie zu verstecken. Als nicht nur die Sterne auf ihrem Arm, sondern auch sie selbst zu leuchten beginnt, ist nichts mehr, wie es war. Dunkle Schatten jagen sie – die Wächter des Mondes. Und sie begegnet Juri, der ihr erzählt, sie sei eine Prinzessin – kein Waisenkind. Trotz Lynns Unglauben folgt sie dem Mondkrieger und stellt sich ihren Verfolgern. Juri verliebt sich in Lynn, doch sie ist einem Prinzen bestimmt und nicht ihm…

 
Ich weiß noch wie ich begann das Buch zu lesen... und einfach nicht mehr aufhören konnte. Während ein dicker Stapel Neuerscheinungen aus dem Verlag neben meinem Bett lag, und ich diese eigentlich erst lesen wollte, habe ich ganz unschuldig mal in Mondprinzessin reingelesen... tja, und dann war ich plötzlich bei der Hälfte und konnte (wollte wohl eher) nicht mehr aufhören.

Der Schreibstil von Ava ist wirklich fesselnd. Das Buch hat nicht so viele Seiten, trotz allem hat man nicht das Gefühl dass das Buch kurz wäre oder alles zu schnell passieren würde. Szenen werden umschrieben und alles hat Tiefe die einen verzaubert. Nicht nur das, auch die poetische Schreibweise der Autorin sowie die Kapitelanfänge sind wirklich toll zu lesen und bringen einen immer in Stimmung für das nächste Kapitel.

Einen roten Faden gibt es natürlich auch, der wirklich schön verfolgt wird und den man immer wieder herausliest. Die Entwicklung von Lynn war toll mitzuverfolgen und ich habe mich auch ein klein wenig in Juri verliebt, muss ich gestehen!

Das Ende war natürlich Mist, haha. Allerdings wusste ich durch einen Spoiler schon vorher was am Ende passieren würde. Aber wie eine befreundete Bloggerin sagte: "das Ende ist Mist, aber der Weg dahin so schön!"

Das Buch hat mir wirklich gut gefallen aber besonders die Schreibweise hat es mir total angetan. Und dann sagt die Autorin sie kann nicht umschreiben. Tz - von wegen! Eins, zwei Kleinigkeiten haben mich beim lesen gestört, das weiß ich noch, aber die waren eigentlich so unbedeutend das ich mich nicht mal mehr an sie erinnern kann. 

 
Spannungsbogen: 4/5 Federn
Charaktere: 4,5/5 Federn
Schreibstil: 4,5/5 Federn
Anfang: 4/5 Federn
Mitte: 4/5 Federn
Ende: 4/5 Federn
Cover: 4,5/5 Federn


Das Buch und die Story waren nicht zu schwer sondern wirklich etwas tolles wenn man mal einen Break von anderen Büchern braucht und einfach in eine andere Welt abtauchen möchte. Eben etwas perfektes Leichtes für Zwischendurch und einfach wirklich schön. Ich freue mich sehr auf Band 2!


 
Ava Reed lebt gemeinsam mit ihrem Freund im schönen Frankfurt am Main, wo sie gerade ihr Lehramtsexamen macht. Zur Entspannung liest sie ein gutes Buch oder geht mit ihrer Kamera durch die Stadt. Das Schreiben hat sie schon früh für sich entdeckt und während des Studiums endlich ihrer Fantasie freien Lauf gelassen. Mit „Spiegelsplitter“ verfasste sie ihren ersten eigenen Roman. Mittlerweile arbeitet sie an zahlreichen romantisch-fantastischen Geschichten.
Website

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen