♣ Re-Read: Kyria & Reb - Bis ans Ende der Welt

Ines Caranaubahx | 08 August 2014

Titel: Kyria & Reb - Bis ans Ende der Welt
Originaltitel: /
Reihe: Kyria & Reb
Autor: Andrea Schacht
Buchart: Gebunden
Genre: Dystopie
Teil: 1 - 2
Preis: 17,99€
Seiten: 381
Verlag: Egmont INK
Erscheinungsdatum: 9.Februar.2012
Lieblingsseiten: 26: 46/7; 79; 80; 136; 192/3;
221; 223; 314-318; 325; 338/9; 359; 360; 366/3

Ach Gottchen. Warum habe ich es mir gekauft? Ich glaube das ist schon länger her und ich hatte noch einen Büchergutschein und wollte mal etwas anderes lesen, wesshalb ich dann einfach nach dem ersten Buch gegriffen habe was sich gut anhört ^^

Das Vereinigte Europa im Jahr 2125 ist eine Welt der kompletten Überwachung. Alles geschieht nur zum Besten der Bürger, sagt Kyrias Mutter, eine hochrangige Politikerin des perfekt gesteuerten Systems „New Europe“. Doch die 17-jährige Kyria möchte endlich erfahren, wie es ist, sich frei zu fühlen. Als sie in Reb, einem jungen Rebellen aus dem Untergrund, einen Verbündeten findet, fliehen die beiden auf abenteuerliche Weise aus New Europe und gelangen in ein fernes Reservat. Dort haben sich die Menschen ein bäuerliches Leben wie in längst vergangenen Zeiten bewahrt. Aber schon bald sind die Verfolger Kyria und Reb auf der Spur. Und das ist nicht die einzige Gefahr, denn alle, die sich der Macht von New Europe entziehen, werden von künstlich ausgelösten Seuchen bedroht. Auch Kyria gerät in den Verdacht, die friedliebenden Menschen des Reservats mit einer Masernepidemie vernichten zu wollen. Zum Glück hat sie Freunde an ihrer Seite – und einen jungen Rebellen, der ihr Herz berührt ...

Reb sah mich an. "Ich sterbe!", keuchte ich. "Du stirbst?" "Meine Beine! ich kann meine Beine nicht bewegen, sie tun so weh!" Er drehte sich schwerfällig auf die Seite und stützte sich auf die Arme. "Ach ja."
Ich zitterte. Große Mutter, hatte der Typ denn garkein Mitgefühl? "Streck dein Bein aus, Princess!" "Kann nicht." "Gott, das alte Lied schon wieder." Er griff nach meinem Fuß und zerrte daran. Mir entrang ein Quieken, das mir peinlich war. Und dann wurde das Leben zur Hölle.
Mit hartem griff knetete Reb meine Wade. Ich stöhnte vor Schmerz auf.
"Lauter, Princess! Das hebt mein Ansehen bei den Nachbarn." S.80

"Schade", grummelte er. "Aber gut, schauen wir, ob sie Würstchen haben?"
"Wozu? Suchst du Vergleiche?"
"Jetzt wirst du frech, Princess." S.360

Ich muss ja sagen ich find das Cover richtig schön, vorallem wegen den beiden Farben die so unglaublich geil zusammen passen! Generell die ganze Stimmung die einem vom Cover entgegenkracht ist so toll. Das einzige was mich stört ist das der Name der Autorin so groß drauf ist, aber damit kann ich leben.

Im Buch geht es um Kyria. Sie ist die Tochterin einer der mächtigsten Frau in NuYu. Hintergrundwissen: Es ist eine Dystopie und die Frauen sind in der Welt die hohen Tiere.
Kyria hat seit ihrer Geburt einen Geburtsfehler der ihr immer wieder Schwindelanfälle beschwert und an dem sie irgendwann sterben wird. Als einer der Straßenrebellen namens Reb ins Krankenhaus eingeliefert wird, sich aber niemand um ihn kümmert, setzt sich Kyria für dessen Verpflegung ein.
Kurz darauf erfährt Kyria zufällig das sie nur noch ein paar Wochen zu leben haben wird und beschließt wegzulaufen um die letzten Wochen ihres Lebens richtig zu leben, und Reb, dem sich Kyria anvertraut, will ihr helfen.

Ich kann gleich von Anfang an sagen: ich LIEBE dieses Buch! Die beiden Teile gehören zu einer meiner Lieblingsreihen überhaupt.

Zu allererst zu der Geschichte: Ja, es gibt schon viele Geschichten die sich im Klappentext anhören wie viele anderere Dutzende Bücher, desswegen ist es ja auch so schwer da mal ein Highlight zu finden. Allerdings ist es dieses Buch ganz gewiss! Die Story unterscheidet sich in vielen Dingen von anderen Geschichten und es war immer intressant von ihr zu lesen.

Was mir ebenfalls sehr gefällt ist, das man sich nicht erst durch dutzende Seiten quälen muss die oft mals den Anfang bilden - die Spannung beginnt auf der ersten Seite und hört erst nach der letzten auf. Ich habe es wirklich sehr genossen das Buch zu lesen.

Zu den Charakteren kann man nicht mehr viel sagen. Am Anfang war Kyria ein bisschen Weltfremd und hat vieles nicht verstanden, was man ihr aber nicht übel nehmen konnte da sie immer gehegt und gepflegt wurde und von der Außenwelt abgeschnitten war. Vieles war in NuYu eben anders, da konnte man verstehen das sie nicht so viel verstand. 
Reb war mir ausgenblicklich sympathisch und ich lieeeebe ihn so! Er ist eben ein Rebell und lässt sich nichts sagen, er hat einen starken Charakter und ich liebe das Gezanke zwischen ihm und Kyria. Reb ist halt ein richtiger Aufreißer und garnicht wirklich romantisch, aber genau das macht die kleinen berührenden Momente die er manchmal hat, an der er Gefühle zulässt, noch toller werden - weil sie eben so selten sind.

Der Schreibstil. Ja, der Schreibstil, neben dem Storyverlauf der mir so gut gefallen hat, fand ich richtig toll. Andrea Schacht schreibt einfach mit so viel Gefühl, hat die Charakter so gut ausgearbeitet und der Humor - mal ernsthaft, wie oft musste ich lachen! Wirklich ich liebe ihren Schreibstil, dieser flüssige, hin und wieder poetische Schreibstil und dann die Sprüche die sie manchmal aus dem Mund von Kyria und Reb raushaut, einfach nur toll.

Kyria:
Kyria hat sich sehr toll gewandelt. Trotz ihres behütendem Lebens war sie mutig, und vom kleinen naivchen hat sie sich zu einem erfahrenen Mädchen entwickelt.

Reb:
Über Reb zu lesen fand ich immer am besten, bzw die Kapitel mit ihm und Kyria zusammen. Denn seine ganze Vergangenheit ist so spannend und man erfährt immer nur ein paar Häppchen. Er hat viel mit sich zu tragen und kennt das zähe leben. Ich mag ihn so gerne.

(Anmerkung: Bei der Romantik und dem Humor geht es nicht darum wie ich es finde sondern wieviel es davon im Buch gibt - 3/5 Federn bei Humor muss nicht negativ sein, es soll nur zeigen das es kein witziges Buch ist)
Spannung: 5/5 Federn
Romantik: 3,5/5 Federn
Humor: 5/5 Federn
Charaktere: 4,5/5 Federn
Schreibstil: 5/5 Federn
Ende: 5/5 Federn
Cover: 5/5 Federn

Das Buch fesselt mich auch nach dem vierten mal lesen immernoch. Ich liebe die Geschichte der beiden einfach und den Schreibstil und Humor der Autorin.

Andrea Schacht hat lange Jahre als Wirtschaftsingenieruin gearbeitet, bis sie sich entschloss, ihre wahre Leidenschaft, das Schreiben, zu ihrem Beruf zu machen. Vor allem mit ihren historischen Romanen um die Kölner Begine Almut Bossart erlangte sie große Bekanntheit. Ihre Bücher stehen regelmäßig auf den Bestsellerlisten.

Kommentare:

  1. Ich muss sagen, das Cover gefällt mir auch sofort unglaublich gut. Generell sollte ich das Buch mal auf meine Wunschliste setzen ;)

    Liebe Grüße
    May von Mayanamo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Solltest du wirklich, das Buch ist der hammer :)

      Löschen