† Buchrezi: Eleanor & Park

Ines Caranaubahx | 06 Februar 2015

Titel: Eleanor & Park
Originaltitel: Eleanor & Park
Einzelband Reihe
Autor: Rainbow Rowell
Buchart: Gebunden
Genre: Contemporary, Liebe
Teil: 1
Preis: 16,90€
Seiten: 360
Verlag: Hanser
Erscheinungsdatum: 2.Februar.2015

Kaufen?

Okay, okay, ich gebe es zu. Neben John Green gab es noch kein Non-Fantasy-Buch das ich je gelesen habe. Aber seit dem das Jahr anfing habe ich total Lust Contemporary zu suchten! Und Eleanor & Park, von dem ich schon so viel gehört hatte als es das Buch nur auf Englisch gab, stand dann ganz groß auf meiner geheimen Contemporary-Wunschliste.

Und yes, Sir, dann stand es einfach da im Laden als würde es auf mich warten. Und 3 Minuten später war es nicht mehr länger das Eigentum von Thalia.

Sie sind beide Außenseiter, aber grundverschieden: Die pummelige Eleanor und der gut aussehende, aber zurückhaltende Park. Als er ihr im Schulbus den Platz neben sich frei macht, halten sie wenig voneinander. Park liest demonstrativ und Eleanor ist froh, ignoriert zu werden. In der Schule ist sie das Opfer übler Mobbing-Attacken und zu Hause hat sie mit vier Geschwistern und einem tyrannischen Stiefvater nur Ärger. Doch als sie beginnt, Parks Comics mitzulesen, entwickelt sich ein Dialog zwischen den beiden. Zögerlich tauschen sie Kassetten, Meinungen und Vorlieben aus. Dass sie sich ineinander verlieben, scheint unmöglich. Doch ihre Annäherung gehört zum Intensivsten, was man über die erste Liebe lesen kann.

Das Cover ist einfach toll. Nicht weil es vollgepumpt ist, sondern weil es schlicht gestaltet ist aber das ganze Cover die ganze Geschichte super aussagt. Ich mag es so, und es ist erfrischend mal etwas anderes zu sehen.

Das Originalcover finde ich auch hübsch, aber nicht so gut gelungen wie das deutsche, auch wenn mehr zu sehen ist. Die Aussage des Buches kommt einfach nicht so gut rüber, und ich finde es irgendwie auch doof dass das Mädchen oben rechts total 0815 aussieht, obwohl doch direkt auf dem Klappentext steht das Eleanor bestimmt nicht so aussieht.

Originalcover

Es war... es ist... uff.
Ich weiß nicht wie ich anfangen soll. Ihr wisst ja wie sehr ich Non-Fantasy verbscheue. Eigentlich. Aber nachdem in mir am Jahresanfang ein riesiger Heißhunger auf Contemporary heranwuchs, der unbedingt gestillt werden wollte, war Eleanor & Park eine der ersten Bücher die ich haben wollte. Ich gebe zu, ich kenn mich mit Non-Fantasy einfach nicht aus. Und von diesem Buch wusste ich einfach das es gut werden würde. Ich wollte mich eben langsam herantasten.

Und enttäuscht wurde ich nicht. Okay, am Anfang habe ich gedacht "Was soll das bitte werden?" - aber meine Erwartungen waren heruntergeschraubt wie sowas. So als wenn ich das erste mal einen Krimi lesen würde. Ich wurde total überfordert in eine Welt hineingezogen die mich total mitgerissen hat.

Komischerweise passiert in Eleanor & Park eigentlich garnicht soviel, die Handlung kann man in 3 Sätzen zusammenfassen, aber die Autorin hat es geschafft die ganze Story so zu ziehen und so mit Gedanken und Gefühlen zu strecken das einem trotz alldem nie langweilig wird, und man Seite um Seite verschlingt.Wahrscheinlich lag es auch an diesem einfachen, flüssigen Schreibstil der Autorin.

Eleanor empfand ich direkt als Sympathisch. Einfach wiel sie so chaotisch und unperfekt war, das hat mich irgendwie voll glücklich gemacht. Nicht immer diese Protagonisten die hinreißend und perfekt sind. Und auch Park war mir sofort Sympathisch. Die Charaktere waren einfach erfrischend neu und einfach toll.

Alles in allem fand ich die Liebesgeschichte zwischen den beiden auch Originell - eben nicht sowas wie Liebe auf den ersten Blick. Beide waren einfach perfekt unperfekt und ich mochte es so. Komischerweise fing das zwischen den beiden erst so ab Seite 150 an. Was man aber im Nachhinein garnicht mehr bemerkte, auch wenn es sich so lang anhört.

Das Ende war aufregend und sehr viel ist auf einmal passiert, das fand ich gut, weil das Buch nicht einfach so geendet hat wie es begonnen hat. Es kam richtig schwung in die Sache, und ich war kurz vorm verzweifeln. Aber die letzte Seite macht es dann wieder gut, und ich war zufrieden so wie es war.

Eleanor:
Ich mag Eleanor, weil sie so Chaotisch und unperfekt ist. Man kann sich einfach so wunderbar in ihre Lage einfühlen - denn niemand ist perfekt. Und sie ist seit langem eine Prota die einem richtig lebendig erscheint, einfach weil sie sehr Real ist.

Park:
Ach. Park. Ich finde ihn mit seiner stillen Art einfach so toll. Er ist schüchtern und weiß noch nicht wie man das und jenes richtig macht, ist unsicher, aber am Ende weiß er war es will und ist selbsticherer.

Tina & Steve:
Auch wenn ich die beiden am Anfang nicht mochte, sie besitzen besonders am Ende irgendwie sowas wie Gefühle und irgendwie konnten sie bei mir irgendwie Sympathiepunkte landen.

(Anmerkung: Bei der Romantik und dem Humor geht es nicht darum wie ich es finde sondern wieviel es davon im Buch gibt - 3/5 Federn bei Humor muss nicht negativ sein, es soll nur zeigen das es kein witziges Buch ist)
Spannung: 3/5 Federn
Romantik: 3/5 Federn
Humor: 3/5 Federn
Charaktere: 5/5 Federn
Schreibstil: 4,5/5 Federn
Ende: 4,5/5 Federn
Cover: 4,5/5 Federn

Das Buch war wirklich gut und ich mochte es unglaublich gerne. Das Problem ist, das es so wie es war gut war, aber irgendwie hat etwas gefehlt... als wäre im ganzen Buch nicht richtig irgendetwas passiert. Und es war so furchtbar schnell zuende, sodass es sich eher als Zwischendurchbuch eignet, obwohl es einen auch das Herz höher schlagen lässt.
Also mach ich es kurz und schmerzlos und mach es wie in der Schule beim durchschnittausrechnen. Alle Noten zusammenrechnen und durch die Anzahl der Kategorien teilen.

4 Federn, nicht, weil das Buch schlecht war. Aber vielleicht weil es nicht so ereignisreich war, und mich zwar mitgerissen, aber nicht geflasht hat.


Rainbow Rowell studierte Journalismus und arbeitete mehrere Jahre als Kolumnistin beim Omaha-World-Herald. Mit ihrem Jugendbuch Eleanor & Park landete sie einen weltweiten bestseller, der u.a. mit dem Boston Globe Horn Award und dem Michael L.Printz Award ausgezeichnet wurde. Auf Anhieb schaffte es der Roman, der in über 30 Sprachen übersetzt wird, in 12 Ländern unter die Top 10. Die verfilmung durch dreamWorks ist für 2015 geplant. Rowell lebt mit ihrem mann und zwei Söhnen in Newbraska.

Kommentare:

  1. Huhu Knuddel-Ines ♥
    Mein kleines Herz ging in Flammen auf als ich gesehen habe das du deine Rezi schon online gestellt hast. Okaaay, in Flammen ist vielleicht ein kleines bisschen übertrieben aber es hat auf jeden Fall gefunkt ;)
    Ich finde es ist schwer, die richtigen Worte für dieses Buch zu finden. Für mich war es einfach nur wunderschön und ich bin total verliebt in die Geschichte von Eleanor & Park. Und in Park, er ist toll! (Langsam wird das wirklich ein Problem, es gibt einfach viel zu viele fantastische MÄNNLICHE Buchcharaktere. ^^ Mein Herz platzt gleich vor zu viel Fictional-Charakter-Liebe).
    Schade dass es bei dir nicht bis zu 5 Feder gereicht hat, aber ich kann deine Argumente absolut verstehen. ♥

    *dich ganz fest knuddel & Unicornglitzer dalass*
    Bis dann, allerliebste Design-Queen & Power-Ines ♥ ;*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jasiiii ♥
      Ich weiß was du meinst :D Einfach zu viele tolle männliche Protas ._.
      Man kann sich mittlerweile garnicht mehr entscheiden!

      Löschen
  2. Wow, noch eine begeisterte Rezi zu diesem Buch. Ich werde langsam nachdenklich, ob ich es mir nicht doch zumindest mal auf meine Wunschliste stellen sollte^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann nur sagen - tu es :) Es ist es wert!

      Löschen
  3. Nachdem ich "Fangirl" gelesen habe, muss ich "Eleanor & Park" natürlich auch lesen. Das Buch stand sowieso schon auf meiner Wunschliste und jetzt, wo ich mal in den Genuss von Rainbow Rowells grandiosem Schreibstil gekommen bin, möchte ich unbedingt weiterlesen. Aber ich will das Originalcover, ich finde das so schön. Das andere ist zwar nicht hässlich aber so ... leer :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gut das du dich dafür entschieden hast das Buch zu lesen :D
      Also DANN musst du es auf Englisch aufjeden Fall lesen :D Ja klar ist es leer, aber passen tut es besser ^-^

      Löschen