† Buchrezi: Illuminae

Ines Caranaubahx | 07 Januar 2018

 
Titel: Illuminae
Originaltitel: ↑
Reihe: Die Illuminae-Akten
Autor: Amie Kaufman & Jay Kristoff
Buchart: Gebunden
Genre: Sci-Fi
Teil: 1
Preis: 19,95€
Seiten: 599
Verlag: dtv
Erscheinungsdatum: 13.Oktober.2017
Lieblingsseiten: 170/171; 194; 249; 251; 279; 299; 456; 492

Kaufen?


Zusammen mit Anna, Dana, Marianne, Malte und Lea durfte ich eine kleine Leserunde intern durchführen, die vom Verlag unterstützt wurde. Danke dafür, dtv! Und danke an meine Schnuckelchen für die Unterhaltungen ♥

Nachdem das Buch so große Welle in der englisch- und deutschsprachigen Bücherszene geschlagen hat und andauernd davon geredet wurde, war ich richtig glücklich, als die Übersetzung angekündigt wurde. Das Buch landete also schnell auf meiner Wunschliste - ohne den Klappentext oder Sonstiges über das Buch zu wissen.


Heute Morgen noch dachte Kady, das Schlimmste, was ihr bevorsteht, ist die Trennung von ihrem Freund Ezra. Am Nachmittag dann wird ihr Planet angegriffen. Kady und Ezra verlieren sich bei der Flucht und gelangen auf unterschiedliche Raumschiffe. Doch die Fliehenden werden immer noch von dem feindlichen Kampfschiff verfolgt. Und damit nicht genug: Ein Virus, freigesetzt bei dem Angriff mit biochemischen Waffen, mutiert mit grauenhaften Folgen. Und dann ist da noch AIDAN, die Künstliche Intelligenz der Flotte, die von Raumtemperatur über Antrieb bis Nuklearwaffen alles an Bord steuert. Leider nur ist AIDAN bei dem Angriff außer Kontrolle geraten und übernimmt nun das Kommando.

 
Das Cover ist ein Eyecatcher schlechthin. Die Farben, der Aufbau... einfach alles daran macht: BOOM. Es gefällt mir richtig richtig gut! Endlich mal frischer Wind und irgendwas Anderes. Zum Glück - VERDAMMT, ZUM GLÜCK - haben sie es aus dem Original übernommen!

Originalcover

 
Fuck man, ist dieses Buch geil.
Sorry für die Wortwahl, aber:
FUCK MAN, IST DIESES BUCH GEIL!

Ich weiß weder wie ich das Buch beschreiben, noch in Worte fassen, noch wie ich meine Gefühle und Gedanken dazu erklären soll. Kein Plan. Alles in mir ist am kreischen und weinen und ausflippen und aus meinem Mund kommt warme Luft, weil das irgendwie nicht in Worte gepresst werden kann, was ich empfinde. Ich kann im Prinzip nur die ersten Worte meiner Rezension immer und immer wiederholen.


Am Anfang saß ich da, habe das Buch aufgeschlagen und dachte: nope nope nope. Ich schlage das jetzt wieder zu, weil das ist blöd und das wird mir bestimmt nicht gefallen und das ist alles ganz komisch geschrieben und sowas. Weil man denkt, man wird sich nichts merken können, bei der ganzen Information, die man da bekommt.

Tja und dann liest man weiter.
Und weiter...
Und weiter...
Und weiter...
Und dann ist es ist 6 Uhr Morgens, man ist total aufgewühlt und am Ende des Buches, obwohl man eigentlich Abschnittsweise mit den Anderen lesen und man eigentlich bei Seite 200 aufhören sollte, um auf die Anderen zu warten.


 Ohne Witz jetzt. Am Anfang fragt man sich wirklich, ob einem der Stil gefällt, wie es geschrieben ist. Denn das Buch besteht nur aus Berichten, E-Mails, Tagebucheinträgen und Chats. Aber das ist der Hammer - man beginnt es wirklich richtig zu lieben. Irgendwann kriegt man das Format gar nicht mehr mit. Es ist einfach... Leute, es ist einfach so geil.

Die Geschichte, der rote Faden. Die Wendungen! Die Überraschungen! Die Charaktere! Die Geheimnisse und Plotlines und Ideen und der Schreibstil und die Innengestaltung und die Entwicklung! Der Humor! Die Anspielungen! EINFACH ALLES!


Ich fing an zu lesen, mit der größten Rotzleseflaute der Menschenheit und der Befürchtung, dieses Buch nicht leiden zu können. Und dann bin ich auf Seite 200 und plötzlich passiert so viel Spannendes, dass ich einfach richtig hineingesogen wurde, wie in ein schwarzes Loch und bis zum Ende nicht mehr auftauchen konnte, weil es so mitreißend war.

Ich kann einfach nicht beschreiben, wie gut mit dieses Buch gefallen hat. Wie mir die Idee gefällt, die Umsetzung - einfach alles daran liebe. Die Innengestaltung ist dabei so genial und witzig und teilweise so neu und genial, dass ich am liebsten das Ganze Innerste herausfotografiert hätte, weil ich es jedem zeigen will!

Dieses Buch ist einfach Alles. Grandios, Spannend, Herzschmerz, poetisch, witzig, echt, gefühlvoll, mitreißend... ich kann es nicht in Worte fassen. Es ist einfach so gut.


Kady:
Kady ist einfach eine coole Socke. Sie ist witzig und unscheibar, schlagfertig und hat trotzdem einen weichen Kern. Sie wirkte so echt, als wäre sie eine reale Person und ich habe es geliebt, alles mit ihr zu erleben.

Ezra:
Ezra fand ich sogar noch etwas besser als Kady - irgendwas hat er an sich, was ich geliebt und hart gefeiert habe. Sein Charakter - bzw irgendwie alle, wem mache ich was vor? - sind einfach so Komplex, dass ich mich ewig über sie unterhalten könnte.

 
Spannungsbogen: 5/5 Federn
Charaktere: 5/5 Federn
Schreibstil: 5/5 Federn
Anfang: 4/5 Federn
Mitte: 5*/5 Federn
Ende: 5/5 Federn
Cover: 5/5 Federn


Ich kann dieses Buch kaum in Worte pressen, weil es so viel mehr ist, als man es sagen könnte. Ein verdammtes Jahreshighlight, das mich in seine Tiefen hinabriss und erst nach mehreren Stunden wieder ausspuckte, als wäre die Zeit dazwischen stehengeblieben. Ich kann euch nicht viel sagen, außer: lest es. Bitte. Tut mir diesen Gefallen. Genug Gründe gibt es gar nicht und zu viel verraten will ich auch nicht. Lest es einfach - ihr werdet es nicht bereuen.

Kommentare:

  1. Ines, ich liebe diese Rezi, weil man deine Beigeisterung förmlich spürt! Und die Whatsapp-Nachrichten waren eh das Beste xD "Ist heute nicht schönes Wetter?" :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Bis wohin hast du denn gelesen?"
      "...nicht so wichtig. Ihr wollt es nicht wissen."
      "Das klingt als wärst du fast durch ^^"
      "...ist das Wetter nicht schön heute?"
      30 Minuten später war die Rezension fertig haha.

      Löschen
    2. Ich muss Anna da definitiv zustimmen, eine späte aber tolle Rezension :P

      Löschen
  2. Alter Ines, diese Rezension. xD
    Man könnte fast meinen, dass du TOTAL begeistert von dem Buch gewesen wärst. xD
    I like. xD

    AntwortenLöschen
  3. Hey Ines,

    klasse Rezension, die ich absolut unterschreiben kann, denn ich habe das Buch ebenfalls abgöttisch geliebt!
    Bin über die Follower-Aktion bei den Zeilenspringern auf deinen Blog aufmerksam geworden und folge dir jetzt. Würde mich freuen, wenn du auch bei mir vorbeischauen würdest. :-)
    https://hoernchensbuechernest.blogspot.de/

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  4. Hi Ines,
    OMG ich verstehe dich SO gut!
    Ich war nachts bis halb 3 wach um das Buch durchzulesen, ich konnte es nicht mehr weg legen, deine Worte sprechen mir so aus der Seele!
    Bei meiner Rezi hab ich das Gefühl gehabt, das sie dem Buch gar nicht gerecht wird :D

    Und ja, man kann es nicht anders sagen: FUCK MAN. IST DIESES BUCH GEIL. xD

    Ich liebe außerdem Kady und Ezra, die beiden sind mein neues OTP, ich will einen Ezra :((

    Liebste Grüße,
    Jolene

    AntwortenLöschen
  5. Das Buch will ich auch noch unbedingt lesen. Eigentlich wollte ich es mir als ebook kaufen, aber die Fotos von der Printversion machen mich so neugierig, dass ich mir das nochmal überlegen will :D

    AntwortenLöschen

♥♥♥