† Buchrezi: Der Kuss der Lüge

Ines Caranaubahx | 27 Juli 2018

 
Titel: Der Kuss der Lüge
Originaltitel: Kiss of Deception
Reihe: Die Chroniken der Verbliebenen
Autor: Mary E. Pearson
Buchart: Gebunden
Genre: Fantasy
Teil: 1
Preis: 18,00€
Seiten: 560
Verlag: One
Erscheinungsdatum: 16.Februar.2017
Lieblingsseiten: 20; 33; 237

Kaufen?


Nachdem ich dieses Buch unglaublich oft auf Social Media-Plattformen und auf Blogs gesehen habe, wurde ich immer neugieriger. Besonders da Titel, Klappentext und Cover extrem ansprechend für mich waren! Klang genau nach etwas, was mir gefallen würde. Trotzdem bin ich jetzt erst dazu gekommen, es zu lesen - und bereue es nicht.


Lia ist die älteste Tochter im Königshaus Morrighan. Gerade mal 17 Jahre alt, soll sie mit einem Prinzen verheiratet werden, den sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Doch das Mädchen entscheidet sich, ihr bisheriges Leben hinter sich zu lassen. Sie flieht und heuert weit entfernt von zu Hause in einer Taverne an. Dort lernt sie zwei Männer kennen, die sofort ihre Aufmerksamkeit erregen. Was sie nicht weiß: Die beiden sind auf der Suche nach ihr. Einer wurde ausgesandt, um die Königstochter zu töten. Und der andere ist ausgerechnet jener Prinz, den sie heiraten sollte. Schnell fühlt Lia sich zu beiden hingezogen ...

 
Ich finde das Cover wunderschön! Besonders, weil eine Person drauf ist, aber kein Gesicht. Alles sieht total toll aus und schreit nach Romantasy. Die ganze Reihe ist toll gestaltet - zum Glück wurden sie aus dem Original übernommen!

"Warum habe ich ihn mir vorher nicht einmal anschauen dürfen?"
Meine Mutter ließ die Arme sinken. "Einen Prinzen anschauen? Unsere Beziehung zu Dalbreck kann man bestenfalls ein zwartes Plfänzchen nennen. Hättest du wirklich gewollt, dass wir ihr Königreich mit einer solchen Bitte beleidigen, während Morrighan hofft, eine bedeutende Allianz zu schmieden?"
"Ich bin kein Soldat in der Armee meines Vaters."
Meine Mutter kam näher, strich mir über die Wange und flüsterte: "Doch, mein Liebling. Das bist du."
S.20

Erzähl mir noch einmal davon, Ama. Von der Wärme. Davor. 
Die Wärme kam, Kind, aber woher, weiß ich nicht. Mein Vater befahl es, und so kam sie.
War dein Vater ein Gott?
Kind, lass mich dir die Geschichte von meinem Vater erzählen. Es war einmal ein Mann, der war so groß wie die Götter...
Aber auch die Großen können vor Angst zittern.
Und auch die Großen können fallen.
S.237

 
Königshaus. Taffe Protagonistin. Liebesdreieck. Klang genau nach etwas, auf das ich mal wieder Bock hatte - und ich wurde nicht enttäuscht, was es nur noch besser macht!

Am Anfang war ich noch ein klein wenig skeptisch, doch dann wurde ich eines besseren belehrt. Zu allererst sollte ich vielleicht erklären, dass das Buch aus 5 Perspektiven (ja, fünf!) geschrieben ist, die später aber im Prinzip ineinanderfließen. Eine davon ist die von Lia. Die anderen Beiden sind aus den Sichten des "Prinzen" und des "Mörders". Wiederum sind die anderen Beiden aus den Sichten von Rafe und Kaden.

Dadurch weiß man zu beginn nicht, welcher der Beiden der Mörder ist, und welcher der Prinz. Das hat mich ganz kirre gemacht! Die Autorin hat es wirklich geschafft, mich zu verwirren und immer wieder zu zweifeln, wer wer sein soll, obwohl ich mir immer wieder sicher war. Das hat mich zwar genervt, aber auf eine gute Art und Weise.

Der roten Faden schlängelte sich immer durchs Buch und mir gefiel das Setting total gut. Außerdem die ganzen Wendungen - es wurde nie langweilig. Der Schreibstil der Autorin war dabei immer einfach und flüssig zu lesen.

Das Ende hat mir total gut gefallen und ich bin richtig gespannt auf Band 2! Nur das Wissen, dass ich vorher die Rezension hier schreiben muss (weil ich mich sonst nicht erinnere, was in welchem Teil passiert, haha) hat mich davon abgehalten, weiterzulesen. Außerdem gab es einen Cliffhänger.

Ich hoffe nur inständig, dass sich das Liebesdreieck auflöst und sie einen der Beiden (ich sage nicht wen) in den Wind schießt - denn ich habe meine Wahl schon getroffen, haha.

 
Spannungsbogen: 4/5 Federn
Charaktere: 4/5 Federn
Schreibstil: 4/5 Federn
Anfang: 3/5 Federn
Mitte: 4/5 Federn
Ende: 4,5/5 Federn
Cover: 5/5 Federn


Das Buch hat mich total gut unterhalten und hat mir auch sehr gut gefallen. Es ist perfekt für Zwischendurch, obwohl es ein dicker Brummer ist und langweilig wird es auch nie. Nur ist die Geschichte nicht so eindrucksvoll, das man sich sehr lange an sie erinnert - was aber kein Minuspunkt ist. Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Teil und habe mir direkt Band 2 und 3 nach Hause bestellt, da ich unbedingt wissen möchte, wie es weitergeht!

Kommentare:

  1. Huhu :D

    Ich habe den ersten Teil auch vor einiger Zeit gelesen, aber die Reihe irgendwie nie fortgesetzt. Fand es auch schade, dass sie im deutschen Teil 2 und 3 geteilt haben, das hat mich nicht wirklich motiviert, am Ball zu bleiben!

    Aber eine schöne treffende Rezension! :D

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dafür gibt es ein weiteres schönes Cover zum bewundern xD Ja, obwohl ich es so gut fand, stecke ich bei Band 2 auch irgendwie fest...

      Löschen
  2. Alter Falter, 5 Perspektiven? :O Und man kommt nicht durcheinander? Das ist für mich quasi nicht vorstellbar xD
    Klingt aber nach einem tollen Verwirrroman (okay, das Wort sieht sehr merkwürdig aus!).
    Steht schon auf meiner Wunschliste. Und iiiirgendwann ist es vielleicht auch in meinem Regal :)

    Liebste Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es hört sich wirklich nach viel an. Ist es aber nicht! Die anderen Perspektiven, außer Lias, sind immer nur 2, 3 Seiten lang, wenn überhaupt. Man wird also nicht zu sehr herausgerissen UND das Geschehen geht ja der Reihenfolge nach weiter, man sieht es dann halt nur aus einer anderen Perspektive. Also sehr gut umgesetzt :)

      Löschen
  3. Hallo :)

    Ich habe das Buch vor einiger Zeit auch gelesen, aber irgendwie konnte mich es nicht so richtig packen und ich habe es irgendwann abgebrochen. Inzwischen weiss ich aber gar nicht mehr genau, was der Grund dafür war :D
    Hast du die Reihe inzwischen schon fortgesetzt?

    Liebe Grüsse
    paperlove

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe den zweiten Band begonnen (glaube ich), allerdings lese ich in letzter Zeit so extrem wenig... habe hier einen riesigen Stapel von Büchern, die ich begonnen aber nie beendet habe xD Irgendwie kann mich im Moment nur ganz selten etwas schon von Anfang an so packen, dass ich bis weit nach hinten komme, wo es ja standartgemäßg am Spannensten ist... meh.

      Löschen
    2. Ohje, das ist ja doof :/ Gibt's dafür denn einen bestimmten Grund oder hast du das einfach ab und zu?

      Löschen
    3. Das ist meine "Ich bin doch gar keine richtige Leseflaute"-Leseflaute, haha xD

      Löschen

♥♥♥