† Buchrezi: Iskari - Der Sturm naht

Ines Caranaubahx | 24 Juli 2018

 
Titel: Iskari - Der Sturm naht
Originaltitel: The last Namsara
Reihe: Iskari
Autor: Kristen Ciccarelli
Buchart: Gebunden
Genre: Fantasy
Teil: 1
Preis: 16,99€
Seiten: 416
Verlag: Heyne fliegt
Erscheinungsdatum: 2.Oktober.2017
Lieblingsseiten: 307; 359; 379; 388/9

Kaufen?


Auch dieses Buch hier wurde von sehr vielen als Jahreshighlight bezeichnet. Und ich, die mal wieder Lust auf ein richtig gutes Buch hatte, wurde davon total angetriggert und musste es einfach haben! Das Buch ist seit langer Zeit mal wieder ein richtiges Fantasy-Buch mit Drachen & Co und ich bin froh, es gelesen zu haben. Danke übrigens an den Verlag für das Leseexemplar! ♥


Als kleines Kind lockte Asha einst Kozu herbei, den mächtigsten aller Drachen. Er gab vor, ihr Freund zu sein, doch dann flog er auf und vernichtete mit seinen mörderischen Flammen Ashas Heimatstadt. Um die unverzeihliche Schuld, die sie damit auf sich geladen hat, zu sühnen, ist sie eine Iskari geworden, eine Drachentöterin – die beste und mutigste. Doch ihre größte Prüfung steht noch bevor. Denn ihr Vater, der König, stellt ihr ein schreckliches Ultimatum. Entweder befreit sie das Land endgültig von Kozu – oder sie muss den ihr verhassten Jarek heiraten. Aber Kozu ist unbesiegbar, der Kampf mit ihm selbst für eine Iskari viel zu schwer. Doch Asha ist nicht allein, denn plötzlich stellt sich jemand an ihre Seite. Jemand, der sie noch nicht einmal ansehen dürfte: Torwin, der geheimnisvolle Sklave Jareks …

 
Ich LIEBE dieses Cover. Wirklich. Es ist so, so schön! Die Farbgebung und Gestaltung gefällt mir wahnsinnig gut. Aber was mich total aufregt: WARUM ZUR HÖLLE hat man dieses wunderschöne tradionelle Messer mit einem verdammten Küchenmesser ausgetauscht?! WHY. Es war perfekt, wie es war.

Allerdings muss ich den Verlag sehr, sehr loben, dafür dass sie den Titel geändert haben. Der Originaltitel spoilert leider nämlich total.

Originalcover

"Wind, um mich durch seine Pforte zu zwingen..."
Es waren Willas Worte, die er sprach. Der Bindungsschwur. Aber sie bedeuteten auch noch etwas anderes. Der Tod ist ein Erlöser, hatte er einst zu ihr gesagt.
"Zeit, um mich in meiner Treue zu zermürben."
"Nein." Asha machte einen Schritt auf ihn zu.
"Komm nicht näher", warnte ihr Vater.
Asha blieb stehen, sah Torwin fest in die Augen. "Wage es nicht!"
Seine Augen glänzten silbern und traurig. "Ich warte auf dich, Asha, an der Pforte des Todes."
Asha dachte an den Tod, der Willas Namen rief.
"Der Tod ist nicht dein Gott." Sie ballte die Fäuste. "Wenn er deinen Namen ruft, dann drehst du dich um und kommst zurück."
S.379

 
Wow.
Einfach... Wow.

Dieses Wort in Worte zu fassen, ist fast so schwierig, wie "Das Reich des sieben Höfe" in Worte zu fassen. Beide Bücher haben mich extrem begeistert, aber beide auf eine andere Art und Weise.

Iskari ist so anders als andere Bücher und hat mich so begeistert, wie lange kein Buch mehr. Zu beginn war ich extrem skeptisch, wie ich das Buch finden würde. Viele Informationen prasselten auf einen ein, die man erst gar nicht in Verbindung bringen konnte.

Doch mehr und mehr ergab alles einen Sinn. Mehr und mehr wurde einem bewusst, dass alles einen Zusammenhang hat. Und alles davon erfährt man erst, wenn Asha es ebenfalls erfährt.

Es ist so spannend. So aufregend - Mitreißend, poetisch und künstlerisch. Nicht nur einmal hatte ich Gänsehaut. Die Autorin hat eine unglaubliche Welt erschaffen, in der alles später einen Sinn macht. So viel wird einem etwas am Ende klar! Man dachte, man hätte schon längst Antworten auf seine Fragen - doch dann wurde man eines Besseren belehrt.

So oft hat die Autorin Dinge eingebaut, die total Sinn machten. So oft hat sie Dinge benannt und mit eingebracht, die perfekt und durchdacht in die Geschichte passten... Voller Details, wo andere Autoren nicht mal dran gedacht hätten.

Die Liebesgeschicht in diesem Buch... sie war nicht nur zwischen zwei Protagonisten. Aber selbst die hat mir unfassbar sehr gefallen und mich berührt. Diese Lovestory ist so wundervoll, so rein, so poetisch und wunderbar und schön.

Jeder Charakter ist extrem gut ausgearbeitet. Jeder hat seinen einen Hintergrund, seine eigene Vergangenheit, sein eigenes Leben, dass ihm von der Autorin eingehaucht wurde. Und auch wenn der Anfang etwas seicht und langsam ist, so steigert es sich immer besser und schneller.

Ich könnte ewig davon schwärmen.

Iskari/Asha:
Asha wird von allen gefürchtet. Sie erfuhr so viel Leid, musste für so viel herhalten. Darf nicht berührt oder geliebt werden. Jeder hat Angst vor ihr. Sie ist Feuer und stark, aber auch allein und traurig. Sie war wundervoll.

Torwin:
Wo Asha Feuer ist, ist Towin Eis. Während sie im Licht steht, versteckt er sich in den Schatten. Er ist voller Ruhe und Hoffnung. Als Sklave muss er jeden Tag seines Lebens verbringen - und doch ist sein Geist frei.

 
Spannungsbogen: 4/5 Federn
Charaktere: 5/5 Federn
Schreibstil: 5*/5 Federn
Anfang: 3,5/5 Federn
Mitte: 4,5/5 Federn
Ende: 5/5 Federn
Cover: 4,5/5 Federn


Ein unglaubliches Buch, mit einem tollen Setting, einer unfassbaren Geschichte und wundervollen Details und Charakteren. Es hat mir sehr genossen, in Iskari einzutauchen und mehr von dieser Welt und der Story zu erfahren. Klare Leseempfehlung!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

♥♥♥