♦ Kurzrezi: Talon 5 - Drachenschicksal

Ines Caranaubahx | 11 Februar 2019

Titel: Talon - Drachenschicksal
Autor: Julie Kagawa
Genre: Fantasy
Teil: 1 - 2 - 3 - 4 - 5
Preis: 16,99€
Seiten: 464
Verlag: Heyne fliegt

Kaufen?

Klappentext:

Das mutige Drachenmädchen Ember hat sich entschieden: gegen Riley und für Garret, ihren Sankt-Georgs-Ritter. Auch wenn sie weiß, dass er nur ein kurzes Menschenleben hat und sie ihn für immer verlieren könnte. Denn der große Kampf gegen Talon steht bevor: Ember, Garret und der rebellische Riley brechen noch einmal zusammen zu einer gefährlichen Mission auf. Es gilt, die letzten mächtigen Drachen zu finden, die vielleicht bereit sind, es mit Talon aufzunehmen. Doch der Weg zu ihrem Versteck könnte die drei das Leben kosten. Und sie haben nur eine Chance, wenn sie einander bedingungslos vertrauen …


Meine Meinung:

Okay, kommen wir erstmal zum Negativen, weil das Beste schließlich immer zum Ende kommt. 

Hier hat mir wirklich fast alles gefallen! Manchmal fand ich es etwas schade, dass die Beziehung zwischen Garrett und Ember etwas unterging. Vielleicht aber auch verständlich, da sie sich auf den verdammten KRIEG vorbereiten mussten. Denn nun ist klar, wer der Feind ist. 

Ein Krieg ist aber eben auch nicht mal so einfach zu dritt zu schaffen, daher müssen unsere Lieblinge auch hier wieder unschaffbare Dinge schaffen und alle zusammenraufen. Feinde und Freunde, geliebte und gehasste Personen. Ordenskrieger und Drachen.

Mir hat dieses Zusammenspiel total gut gefallen und auch die Spannung steigt immer und immer mehr, bis zum letzten, entgültigen Showdown, der es wirklich in sich hat.

 Jeder Leser hat es verdient, ohne Vorahnung an diesen letzten, finalen Teil ranzutreten und die letzten Abenteuer zusammen mit Ember, Garrett und Riley zu erleben. Jeder, der es schaffte, Band vier abzuschließen, sollte auch auf jeden Fall das letzte Buch lesen. Es lohnt sich!

Mir hat der fünfte Teil wirklich sehr gut gefallen, vielleicht sogar besser, als alle anderen davor. Die Seiten flogen nur davon und ich war sehr zufrieden, als ich die letzte Seite zuschlug. Traurig, dass man nach einer ganzen Pentalogie seine Freunde nun hinter sich lassen muss, ja, aber dennoch zufrieden.

Ich kann die ganze Reihe nur jedem ans Herz legen, der gerne Jugendbuch-Romantasy liest.


Fazit:

Mit diesem abschließenden, fünften Band der Pentalogie von Julie Kagawa, bin ich mehr als glücklich. Ich empfand ihn beim lesen sogar als einen ihrer besten Bücher und wie wir es schon von ihr kennen, würde man am liebsten direkt weiterlesen, weil sie sich darauf versteht, das Ende besonders toll zu verfassen.

Ein super Abschluss einer Reihe, die ich jedem ans Herz legen würde. Trotz ihrer wenigen schwachen Momente war die Reihe doch wirklich toll und man freute sich immer wieder darauf, in ihre Welt abzutauchen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

♥♥♥