† Buchrezi: Die Gabe der Auserwählten

Ines Caranaubahx | 02 Juli 2019

 
Titel: Die Gabe der Auserwählten
(Originaltitel: Heart of Betrayal)
Reihe: Die Chroniken der Verbliebenen
Autor: Mary E. Pearson
Buchart: Gebunden
Genre: Fantasy
Teil: 1 | 2 | 3
Preis: 18,00€
Seiten: 352
Verlag: One
Erscheinungsdatum: 26 | Oktober | 2017

Kaufen?


Lia und Rafe konnten aus Venda fliehen, aber verletzt und durchgefroren haben sie einen ungewissen Weg vor sich. Ihr Ziel ist Dalbreck, Rafes Königreich. Unterwegs hört Lia immer deutlicher, wie die innere Stimme zu ihr spricht Und sie spürt, dass sie schon viel zu lang weit weg ist von Morrighan, ihrer Heimat. Rafe verspricht ihr eine Zukunft als Königin an seiner Seite. Doch Lia ist innerlich zerrissen zwischen widerstreitenden Gefühlen. Wie wird sie sich entscheiden?

 
Ich LIEBE dieses Cover, weshalb ich auch umso mehr ein Auge zudrücken konnte, dass der zweite Band aus dem Original (eigentlich Band 2) auf 2 Bücher aufgeteilt wurde, sodass wir 2.2 bekommen haben. Ich finde das Cover und dessen Farben einfach so schön!

  Originalcover

 
Wie auch bei den anderen Büchern der Reihe habe ich hier während des Lesens eine Pause dazwischen gehabt. Wieder konnte ich nach mehreren Wochen einsteigen und war direkt wieder mittem im Geschehen, wie es auch schon gewesen ist, als ich das Buch aufschlug. 

Das liebe ich ja wirklich an dieser Reihe, haha. Das man immer wieder einfach einsteigen kann und direkt alles weiß. Das habe ich nicht allzu oft, aber dadurch gefällt es mir noch besser. Es ist wie ein guter Freund, den man lange nicht sieht, aber sobald man sich trifft ist alles so, als wäre man nie getrennt gewesen.

In diesem Teil kriselt es etwas zwischen Lia und Raffe, während Kaden ein wenig in den Hintergrund rutscht. Ich verteufle diese Entscheidung nicht, aber es wird wirklich immer schwieriger sich für einen der Männer zu entscheiden. Ich habe das schon von Anfang an gehasst: Die Autorin schafft es einfach, dass jeder Charakter komplett unterschiedlich ist, aber das man bei allen versteht, warum sie sind, wie sie sind. Und trotzdem liebt man sie alle, egal wie böse sie auch sein mögen.

Was mir auch so gut gefällt ist der Schreibstil der Autorin. Man liest und liest einfach und es passiert gar nicht allzu viel - trotzdem bleibt es durchgängig spannend und die Seiten fliegen von selbst davon. Bevor man sich versieht, hat man schon wieder zweihundert Seiten gelesen und ist am Ende, ohne dass man es überhaupt hat kommen sehen.

Lia:
Lia hat in diesem Teil der Reihe eine starke Charakterentwicklung, die mir aber sehr gut gefällt. Sie steht zu ihrer Meinung und weiß ganz genau, was zu tun ist, statt sich zu viel von ihren Emotionen führen zu lassen.

Rafe:
Auch wenn es etwas kritisch war zwischen Lia & Rafe bin ich noch immer #TeamPrinz und hoffe auf ihn. Auch wenn ich manche seiner Entscheidungen verteufelt habe, kann ich ihn vollkommen verstehen.

Kaden:
Obwohl Kaden nun offiziell "der Böse" ist, sympathisiere ich immer mehr für ihn, auch wenn er in diesem Teil kaum vorkam.


Auch hier gefällt mir das Buch wieder komplett, ohne das ich über etwas meckern könnte (außer, dass die Handlung etwas mehr hätte angetrieben werden können). Eine wirklich sehr empfehlenswerte Reihe!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

♥♥♥